Seite wählen

Fotowettbewerb „Sommer in der Stadt“


Fotowettbewerb Sommer in der Stadt

 

Fotowettbewerb „Sommer in der Stadt“ von Stadtrundgang-Paris.com

 

  • Teilnahme nicht mehr möglich

 

Bearbeitet von unserem stellv. Chefredakteur Rolf Jansen

 

Urbane Vielfalt im Fokus des Fotowettbewerbs

Es ist August und somit Reisehochsaison. Wer ein passionierter (Hobby-)Fotograf ist und Lust hat, tolle Aufnahmen vom „Sommer in der Stadt“ zu machen oder dieses bereits getan hat, hat die Gelegenheit, an einem Fotowettbewerb teilzunehmen, der auf den Internetseiten von www.stadtrundgang-paris.com ausgerichtet wird. Hinter dieser Website steht ein Anbieter, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, in Paris deutsche Stadtführungen durchzuführen. Der Fotowettbewerb „Sommer in der Stadt“ läuft allerdings insgesamt nicht lange, sodass sich potenzielle Teilnehmer beeilen sollten: Begonnen hat der Wettbewerb bereits am 05. August – andauern wird er nur noch bis zum 31. August. Mehr über den Fotowettbewerb erfahren Sie im Folgenden.

 

Wer darf am Fotowettbewerb teilnehmen?

Wichtig zu wissen: Laut der entsprechenden Angaben auf www.stadtrundgang-paris.com steht die Teilnahme an dem Fotowettbewerb „Sommer in der Stadt“ nur Personen offen, die älter als 18 Jahre sind. Eine weitere Voraussetzung für die Teilnahme sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein: Natürlich muss der Teilnehmer über alle Rechte an dem Bild verfügen, das er im Rahmen des Wettbewerbes einreicht.

Geht es um das Thema Bildrechte, werden Fotografen aber oft hellhörig: Selbstverständlich würden sie diese auch gerne behalten, wenn sie an einem Fotowettbewerb teilnehmen. Beim Wettbewerb „Sommer in der Stadt“ ist in dieser Hinsicht vor allem Folgendes zu beachten: Der Anbieter führt auf, dass die Teilnehmer damit einverstanden sind, dass Bild und Text zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit der Website www.stadtrundgang-paris.com (auch für diejenige der Facebook-Seite) verwendet werden. Den exakten Text gibt es im „Kleingedrucktem“ zu lesen – bitte nachsehen! Wem die dortigen Aussagen in rechtlicher Hinsicht zu schwammig sind, sollte vor einer Teilnahme den Kontakt zu www.stadtrundgang-paris.com suchen und sich erkundigen, inwieweit dies einer Abtretung der Bildrechte entspricht. Infos, wie mit personenbezogenen Daten umgegangen wird, lassen sich auf der Internetseite, die den Fotowettbewerb vorstellt, ebenfalls finden. Alle Teilnehmer sollten die Hinweise und Bedingungen – wie bei jedem Fotowettbewerb – aufmerksam lesen.

 

Diese Preise gibt es zu gewinnen

Die Gewinne, die im Rahmen des Fotowettbewerbes „Sommer in der Stadt“ ausgelobt sind, sind nicht von schlechten Eltern – dies gilt vor allem für den Hauptpreis. Wer es schafft, den 1. Preis zu ergattern, darf sich auf ein Wochenende in Paris freuen. Dabei wird ein Hotelzimmer für 2 Personen zur Verfügung gestellt und zusätzlich ist für viel Unterhaltung durch diverse Aktivitäten – unter anderem durch eine Seine-Bootsfahrt und eine Rundfahrt mit einer Ente auf der Champs-Élysées – gesorgt. Weitere Aktivitäten sind inklusive. Ein kleiner Wermutstropfen beim 1. Preis besteht darin, dass die Anreise nach Paris offenbar nicht enthalten ist. Der 2. Preis ist ein Paris City Pass für zwei Tage und zwei Personen, beim 3. bis 10. Platz ist jeweils eine Stadtführung für zwei Personen ausgelobt. Wer sich näher über die Preise informieren möchte, kann dies auf der Website des Fotowettbewerbes tun.

 

Ablauf des Fotowettbewerbs

Die Teilnahme am Fotowettbewerb „Sommer in der Stadt“ scheint recht einfach zu sein. In einem ersten Schritt müssen sich die Teilnehmer einfach für ein Foto entscheiden, mit dem sie an dem Wettbewerb teilnehmen möchten. Die Betonung liegt hier auf „ein“ Foto, da tatsächlich pro Teilnehmer nur eines eingereicht werden darf. Die Teilnehmer müssen sich vor einem Upload des Wettbewerbsfotos laut Informationen, die sich auf der Wettbewerbs-Website finden lassen, registrieren.

Viel interessanter ist allerdings die Frage, wie entschieden wird, wer schlussendlich gewonnen hat. In dieser Hinsicht haben sich die Veranstalter des Wettbewerbes für ein zweistufiges Auswahlverfahren entscheiden. Zunächst dürfen, sobald zehn Teilnehmerfotos zusammengekommen sind, die Leser abstimmen. Danach folgt der Einsatz einer Jury, welche die zehn Fotos mit den meisten Stimmen noch einmal genau unter die Lupe nimmt und dabei diverse Kriterien sowie ein Punkte-System berücksichtigt.

Genaueres erfahren Interessierte auf der Website des Fotowettbewerbes. Ruft man sich ins Gedächtnis, dass es bei diesem Wettbewerb insgesamt zehn Preise gibt, scheint es so zu sein, dass die zehn Favoriten der Leser auf jeden Fall einen Preis erhalten, die endgültige Rangfolge und somit auch die Art des Preises bestimmt aber offenbar die Jury. An dieser Stelle bleibt uns also nur noch, allen Teilnehmer viel Erfolg zu wünschen.

 

AnsehenAktuelle Fotowettbewerbe ansehen

 


Redakteur dieser Rubrik:

Rolf JansenAutor: ist stellvertretender Chefredakteur bei FM* – Das Fotobuch Magazin und unter anderem verantwortlich für die Rubrik „Fotobuch Testberichte“ sowie „Fotowettbewerbe“.

E-Mail: rolf.jansen|at|fotobuchmagazin.de

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blitzangebote