Seite auswählen

NABU Region Trier Fotowettbewerb


NABU Region Trier Fotowettbewerb: Impressionen einer Streuobstwiese

 

  • Teilnahme bis 31. Dezember 2015

 

Von unserem stellv. Chefredakteur Rolf Jansen

Naturfotografie begeistert viele Menschen – nicht nur, weil es in der Natur wunderschöne Pflanzen, Tiere und Landschaften zu entdecken gibt, sondern sicherlich auch, da Naturfotografie idealerweise die Kraft besitzt, den Naturschutz zu fördern. Fotowettbewerbe, die sich einem Naturthema widmen, gibt es relativ häufig. Manche sind groß inszeniert, manche klein, aber fein. Auch der NABU Region Trier veranstaltet aktuell einen Fotowettbewerb, der dem Bereich Naturfotografie zuzuordnen ist: Sein Thema lautet „Impressionen einer Streuobstwiese“. Die Teilnahme an diesem regionalen Fotowettbewerb ist noch bis zum 31.12.2015 möglich, sodass sich auch auf herbstlichen und winterlichen Spaziergängen eventuell noch der eine oder andere Wettbewerbsbeitrag erstellen lassen sollte.

 

Ein Thema mit ungeahntem Spielraum

Das Thema „Impressionen einer Streuobstwiese“ ist abwechslungsreicher als man auf Anhieb denken mag: Laut der Teilnahmebedingungen zum Fotowettbewerb des NABU Region Trier, die online verfügbar sind, können die Teilnehmer sowohl Makroaufnahmen einreichen als auch Landschaftsaufnahmen. Angesichts dieser Offenheit könnte die Wahl eines Wettbewerbsbeitrages durchaus eine angenehme Herausforderung sein – wer sich schließlich einer Streuobstwiese nährt, bekommt allerhand zu sehen: Tiere, die diesen Platz als ihren Wohnort gewählt haben, Früchte, die Bäume selbst, natürlich ihr schönes Zusammenspiel und vieles mehr. Auch die Gefährdung der Streuobstwiesen kann laut Teilnahmebedingungen durch einen Wettbewerbsbeitrag dargestellt werden.

Vor diesem vielfältigen Hintergrund ist es zu begrüßen, dass jeder Teilnehmer beim Wettbewerb „Impressionen einer Streuobstwiese“ bis zu drei Aufnahmen einreichen darf: Drei Favoriten sind nämlich möglicherweise leichter zu bestimmen als ein Top-Favorit. Der NABU Region Trier sieht laut Wettbewerbsteilnahmebedingungen allerdings auch vor, dass die Beiträge zum Fotowettbewerb eine Eigenschaft nicht aufweisen sollen: Sie sollen keine Personen zeigen. Die Natur steht bei diesem Wettbewerb also im absoluten Fokus.

 

Saal Banner – Anzeige – | Anzeigen stellen keine Empfehlung der Redaktion dar


 

So werden die Sieger bestimmt

Wer beim Fotowettbewerb „Impressionen einer Streuobstwiese“ des NABU Region Trier gewinnt, bestimmt laut Teilnahmebedingungen eine Jury. Diese beschäftigt sich Anfang 2016
mit der Auswahl der Sieger. Zudem sei eine Ausstellung geplant. Ob es auch etwas im klassischen Sinne zu gewinnen gibt, können wir an dieser Stelle leider nicht sagen: In den Teilnahmebedingungen jedenfalls werden keine Preise benannt.

 

Weitere Informationen zum Fotowettbewerb

Der NABU Region Trier stellt auf seinen Internetseiten den Fotowettbewerb „Impressionen einer Streuobstwiese“ vor und hält dort auch die Teilnahmebedingungen parat. Hier können Interessenten also weitere Infos einholen. Wie bei jedem Fotowettbewerb müssen die Teilnahmebedingungen natürlich sorgfältig vor einer Teilnahme studiert werden. Sie enthalten unter anderem auch Infos zur Abtretung der Nutzungsrechte sowie zu der Jury, welche die Gewinner bestimmen wird.

Beim Fotowettbewerb „Impressionen einer Streuobstwiese“ fällt auf, dass die Teilnahmebedingungen angenehm kurz gehalten sind und sich die Fotografen nicht durch seitenlange Regelungen quälen müssen. Dieser Umstand ist sicherlich auch der Tatsache geschuldet, dass es sich um einen regionalen Fotowettbewerb handelt. Ob und inwiefern diese Regionalität Einfluss auf die Fotoauswahl und die Teilnehmer haben soll, erfragen potenzielle Teilnehmer am besten vorab beim Veranstalter.

 

AnsehenAlle Fotowettbewerbe ansehen

 


Redakteur dieser Rubrik:

Rolf JansenAutor: ist stellvertretender Chefredakteur bei FM* – Das Fotobuch Magazin und unter anderem verantwortlich für die Rubrik „Fotobuch Testberichte“ sowie „Fotowettbewerbe“.

E-Mail: rolf.jansen|at|fotobuchmagazin.de

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf + 20 =