Seite wählen

Fotobuch online erstellen oder mit Software gestalten

Von Sven Betting

Der Autor Sven Betting ist Chefredakteur bei FM* – Das Fotobuch Magazin.

Fotobuch online erstellen im Browser oder mit einer Offline Software – dieser Frage gehen wir im Folgenden am Beispiel Albelli nach. Der Anbieter offeriert seinen Kunden beide Möglichkeiten. Einige Fotobuch-Services im Netz bieten ihren Kunden gleich zwei Wege, ein Fotobuch zu gestalten.

Fotobuch Erstellung online im Browser oder mit Software am Beispiel Albelli

Software oder Online: Diese Auswahl ist unter anderem auch beim Anbieter Albelli möglich. Die erste Option ist dabei sehr klassisch: Der Kunde wird aufgefordert, eine Gestaltungssoftware herunterzuladen und auf seinem PC zu installieren. Die zweite Option nimmt Rücksicht darauf, dass es manch einer gar nicht erwarten kann, mit der Gestaltung zu beginnen. Solche Kunden können einen Online-Gestalter nutzen und verzichten somit auf einen Download und eine Installation. Im Folgenden möchten wir klären, wie sich die beiden beschriebenen Optionen der Fotobuchgestaltung unterscheiden. Zur Veranschaulichung wählen wir hierbei den Anbieter Albelli, der sowohl eine Software als auch einen Online-Gestalter anbietet.

 

Unterschied: Der schnelle Einstieg in die Fotobuchgestaltung

In der Einleitung ist es bereits angeklungen: Das Herunterladen und Installieren einer Gestaltungs-Software dauert. Zwar sollte das Prozedere lediglich ein paar Minuten in Anspruch nehmen, für Personen mit einem Hang zur Ungeduld kann dies aber eventuell bereits störend sein. Fällt die Wahl hingegen auf einen Online-Gestalter, ist nicht viel im Vorfeld zu erledigen. Im Falle von Albelli muss man lediglich auf einen Button mit der Aufschrift „Direkt starten“ klicken und schon öffnet sich der Online-Gestalter. Dabei vergehen zugegebenermaßen in der Regel zwar auch ein paar Sekündchen, da der Online-Gestalter erst einmal geladen werden muss, – zeitsparender, als erst einen Download und eine Installation durchzuführen, sollte das Ganze aber dennoch sein. Zudem ist anzunehmen, dass die Zeit, die der Online-Gestalter zum Laden benötigt, auch in einem gewissen Maße von der Güte der Internetverbindung abhängig ist.

Auch in Hinblick auf technische Aspekte bietet ein Online-Gestalter einen niedrigschwelligen Einstieg. Hier ist es in der Regel ganz egal, ob man zum Beispiel an einem Mac oder an einem PC arbeitet und welche Systemvoraussetzungen vorliegen. Dennoch ist zum Beispiel die Nutzung eines Macs kein zwingender Grund, sich gegen eine Download-Software zu entscheiden. Bei Albelli gibt es zum Beispiel eine Extra-Version der Software für Mac-User. Dies muss aber nicht bei allen Fotobuchanbietern der Fall sein.

 

Unterschied: Wann ist eine Internetverbindung notwendig

Sowohl um einen Zugang zur Software als auch zum Online-Gestalter zu gewinnen, ist natürlich eine Internetverbindung notwendig. Die Software weist in dieser Hinsicht allerdings den Vorteil auf, dass sich einzelne Gestaltungsarbeiten auch offline erledigen lassen. Die Internetverbindung ist hier unter anderem notwendig, um die Software herunterzuladen, den fertigen Fotobuchentwurf an den Anbieter zu übermitteln, eine Bestellung aufzugeben und eventuell auch um einige Gestaltungsextras aus dem Netz herunterzuladen.

Fällt die Wahl auf den Online-Gestalter von Albelli, der sich im Browser öffnet, ist es sinnvoll, die Internetverbindung während des gesamten Gestaltungsprozesses aufrechtzuerhalten: Zwar lassen sich auch ohne diese offenbar zum Beispiel bereits importierte Bilder positionieren, viele andere Funktionen scheinen aber ohne Internetzugang nicht zur Verfügung zu stehen und das Arbeiten im Browser ist ohne Internetverbindung ohnehin wenig zielführend. Die Angewiesenheit auf einen Internetzugang kann bei der Nutzung des Online-Gestalters mitunter etwas unpraktisch sein – etwa, wenn man die Gestaltung gerne an einem Ort fortsetzen möchte, an dem keine Internetverbindung zur Verfügung steht oder erst das umständliche Einloggen in ein anderes Netzwerk erlaubt und durchgeführt werden muss.

 

Unterschied: Welche Produkte lassen sich gestalten?

Es ist durchaus möglich, dass Fotobuchanbieter der hauseigenen Software und dem Online- Gestalter eine unterschiedliche Reichweite zuweisen. Im Falle von Albelli kann man mithilfe des Online-Gestalters laut Angaben auf der Albelli-Website zum Beispiel wirklich nur Fotobücher gestalten – und zwar solche, die einen Umfang zwischen 24 und 120 Seiten aufweisen. Allerdings besteht durchaus die Möglichkeit, einzelne andere Produkte ähnlich unkompliziert zu gestalten – dies ist etwa bei den Handyhüllen von Albelli der Fall. Klickt man auf der Produktseite der gewünschten Handyhülle auf den Button „Handyhülle gestalten“, öffnet sich auf einer neuen Albelli-Seite ein Editor. Dieser ist im Grunde auch nichts anderes als ein Online-Gestalter. Es wird einfach ein Foto ausgewählt, entschieden, ob dieses in Farbe, Schwarz-Weiß oder Sepia dargestellt werden soll, hochgeladen und der Bestellprozess absolviert. Der Editor ist dabei in die Websites von Albelli eingebettet, während der Online-Gestalter für Fotobücher eigenständiger dargestellt wird.

Öffnet man die Software von Albelli, werden nach einem Klick auf die Schaltfläche „Neues Produkt“ die unterschiedlichen Produktgruppen dargestellt – etwa Fotobücher, Kalender, Klappkarten etc. Bei den Produktgruppen Handyhüllen, Leinwände, Foto auf Alu-Dibond und Acryl-Glas lässt sich allerdings der Hinweis auf die Online-Gestaltung finden. Klickt man darauf, wird man wieder zur Albelli-Website geleitet, um dort das Produkt zu gestalten. Klickt man hingegen beispielsweise auf die Kategorie Fotobücher, kann man in der Software selbst zunächst ein Format auswählen und dann nach Aufbau des Produktes mit der Fotobuchgestaltung beginnen. Fazit: Die Online-Gestaltung ist bei Albelli bei vielen Produkten möglich und auch die Software bietet zahlreiche Produkte zur Auswahl an. Etwas überrascht, dass die Produktauswahl allerdings offenbar nicht immer identisch ist. Betrachtet man zum Beispiel das Angebot an Kalendern auf der Albelli-Website, findet man derzeit (Stand: 11.03.2014) den Hinweis auf einen Jahreskalender Hochkant (A3, A4, A5), Jahreskalender Quer (A3), Jahreskalender Doppelseitig (A3, A4) und einen Geburtstagskalender. In der Software werden hingegen die Produkte Geburtstagskalender 21 x 28 cm (mit Verweis auf die Online-Gestaltung), Jahreskalender hochkant 21 x 28 cm (mit Verweis auf Online-Gestaltung), Jahreskalender quer 28 x 21 cm, ein Schülerkalender, ein Terminkalender sowie ein XL-Fotokalender vorgestellt. Eventuell sind diese Unterschiede im Angebot auf eine Produktumstellung zurückzuführen – vor dem Start der Software hatten wir allerdings ein Update durchgeführt.

 

Unterschied: Welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es bei welcher Variante?

Mitunter stellen die Online-Gestalter zur Fotobuchgestaltung lediglich eine abgespeckte Version der Software dar, soll heißen: Die Software bietet mitunter mehr Gestaltungsoptionen als ein Online-Gestalter. Um herauszufinden, ob dies auch bei Albelli der Fall ist, haben wir ein und dasselbe Produkt sowohl im Online-Gestalter als auch in der Software geöffnet. Hierbei handelte es sich um das Fotobuch Hochkant L, das Albelli auf den eigenen Websites das Attribut „Bestseller“ zuschreibt.

Nach dem Öffnen des Produktes im Online-Gestalter sind im rechten Menü die Schaltflächen „Ihre Bilder“, „Hintergrund“, „Clipart“, „Rahmen“ und „Layout“ erkennbar. In der oberen Menüleiste werden die Optionen „Öffnen“, „Speichern“, „Rückgängig“, „Wiederholen“,
„Text hinzufügen“, „Fotorahmen hinzufügen“ angezeigt. Zudem gibt es eine Schaltfläche für Extraoptionen (zum Beispiel zur Bestellung einer Flachbindung) und eine, mit der zusätzliche Seiten eingefügt werden können. Das Blättern im Fotobuch ist möglich, genauso wie die Nutzung einer Vorschaufunktion. Und noch mehr gibt es zu entdecken: Hat man zum Beispiel ein Bild in das Fotobuch eingefügt, kann man dieses in der Vorlage anklicken und es erscheint eine weitere Menüleiste direkt beim Foto, die das Zoomen, Drehen, Spiegeln, Anordnen, die Anwendung von Effekten sowie das Löschen des Fotos ermöglicht. Die Darstellungen im Online-Gestalter sind dabei relativ übersichtlich, sodass eine schnelle Orientierung möglich ist und die Gestaltung unmittelbar beginnen kann.

Öffnen wir dasselbe Produkt in der Albelli-Software, bietet sich ein komplexeres Bild. Ist die Schaltfläche „Gestalten“ in der obersten Menüleiste aktiviert, werden weitere Schaltflächen eingeblendet, die den Großbereichen „Zwischenablage“, „Objekt“, „Ecken“, „Schatten“, „Position“, „Größe“ und „Ausrichten“ zugeordnet sind. Bei Aktivierung der Schaltfläche „Einfügen“ erscheinen weitere Schaltflächen, welche die Großbereiche „Neu einfügen“, „Foto“, „Hintergrund“ und „Dekoration“ betreffen. Weitere Schaltflächen lassen sich in der obersten Menüleiste öffnen, woraufhin jeweils weitere Funktionen eingeblendet werden. Insgesamt wird somit der Eindruck erweckt, dass die Software ein komplexeres Angebot an Gestaltungsoptionen bietet als der Online-Gestalter. Ob dies allerdings tatsächlich der Fall und notwendig ist, wird sich wohl nur dann herausstellen, wenn man die Gestaltung des Fotobuches schlussendlich wirklich beginnt.

Sinnvoll erscheint vor diesem Hintergrund folgender Ratschlag: Wer sich nicht sicher ist, ob er Software oder Online-Gestalter nutzen soll, sollte zunächst antesten, ob die im Online-Gestalter angebotenen Optionen im individuellen Fall ausreichend sind. Ist dies der Fall, kann man von der Übersichtlichkeit desselben sicherlich bei der Gestaltungsarbeit profitieren. Sollte das Angebot des Online-Gestalters nicht auf Gefallen stoßen, sollten die Optionen der Software betrachtet und ermittelt werden, ob diese tatsächlich in der Lage sind, den gewünschten Gestaltungsspielraum zu erlangen.

 

Sehr gute installierbare Software von CEWE und Albelli

Zu den besten Gestaltungsprogrammen für ein Fotobuch gehören in unseren Augen derzeit die Lösungen von Albelli und CEWE als installierbare Software auf dem eigenen Rechner. Beide Programme bieten umfangreiche Gestaltungsoptionen, Layoutvorlagen, Hintergründe wie auch sehr gute Möglichkeiten zur Bildberarbeitung. Bemerkenswert bei beiden Programmen ist die Möglichkeit, mit Schnellicons viele Gestaltungselemente wie Deckkraftverringerung von Fotos wie auch die Ausdehnung von Fotos als Hintergrundbild mit einem Klick anzuwenden.

Aktueller Tipp: Unser Magazin bietet derzeit auf unserer Übersichtsseite zu Gutscheinen einen exklusiven 15 Euro Gutschein, um ein Fotobuch bei Albelli mit ordentlich Rabatt erstellen zu können. Die Gutscheine findet Ihr in der Top Navigation.

 

Fotos richtig speichern

Fotos halten bei guter Lagerung viele Jahre – doch digitale Speichermedien veralten, Festplatten und CD-Rs weisen bereits nach wenigen Jahren irreparable Schäden auf. Doch wie die Fotos sicher speichern?

Alte Fotos scannen

Richtig scannen: Ein Fotobuch muss natürlich nicht unbedingt nur aus digitalen Fotos bestehen. Immer beliebter wird es, Fotoabzüge oder Dias aus alten Tagen beispielsweise zu einer Familienchronik zu verarbeiten.

Fotowettbewerbe 2020

Auf unserer Übersichtsseite listen wir für unsere Leser aktuelle Fotowettbewerbe aus 2020 sowohl für Profis, aber auch für Hobbyfotografen, Kinder und Jugendliche von Institutionen und Magazinen.

1 Kommentar

  1. Danke für den Post. Kannst dir auch mal [SPAM-Link gelöscht] anschauen – sind zwar keine Fotobücher, sondern Fotomagazine, aber durchaus coole Designvorlagen.

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 2 =

Gestalten Sie Ihr Fotobuch smart!

Der DESIGNER 3 vorgestellt