Seite auswählen

Fotowettbewerb „Einfach Revolutionär“


Fotowettbewerb von Junkers Bosch zum Thema #einfachrevolutionaer

 

  • Teilnahme bis zum 27. November 2015

 

Von unserem Chefredakteur Sven Betting

Fotowettbewerb von Junkers Bosch zum Thema #einfachrevolutionaer: Worum es beim Fotowettbewerb #einfachrevolutionaer von Junkers Bosch geht, verrät schon der Wettbewerbsname unmittelbar: Der Veranstalter (Bosch Thermotechnik GmbH, Junkers Deutschland) ist auf der Suche nach Fotos, die darstellen, was das Leben der Teilnehmer revolutioniert hat. Somit bietet der Wettbewerb viel Freiraum, kreativ zu werden. Sie möchten mehr über den Fotowettbewerb #einfachrevolutionaer von Junkers Bosch erfahren? Wir haben die Basisinformationen im Folgenden zusammengestellt und klären auf, wo die vollständigen und offiziellen Informationen zu finden sind.

 

Preise, Einsendeschluss und Teilnahmevoraussetzungen

Beim Fotowettbewerb #einfachrevolutionaer von Junkers Bosch lockt ein aufregender Hauptpreis: nämlich eine einwöchige Reise nach Tokyo für zwei Personen, die laut online verfügbarer Teilnahmebedingungen einen Gesamtwert von 5.000 Euro aufweisen soll und in einem spezifischen Zeitraum im Jahr 2016 anzutreten ist (Detailregelungen in den Bedingungen beachten!). Darüber hinaus sind neun kleinere Preise für den Zweit- bis Zehntplatzierten ausgeschrieben: Hier handelt es sich jeweils um ein Überraschungspaket von Junkers, das einen Wert von ca. 20 Euro aufweisen soll.

Allerdings bleibt nicht mehr allzu viel Zeit dafür, einen Beitrag für den Wettbewerb zu erstellen und einzureichen: Noch bis zum 27.11.2015 um 23 Uhr kann laut Teilnahmebedingungen mitmachen, wer das 18 Lebensjahr vollendet hat und seinen Wohnsitz in Deutschland aufweist. Wie häufig bei Fotowettbewerben sind dabei Personen von einer Teilnahme ausgeschlossen, die mit dem Veranstalter und dem Wettbewerb in einer in den Teilnahmebedingungen näher charakterisierten Verbindung stehen.

 

Art der Teilnahme und weitere Infos

Auffällig ist, dass beim Fotowettbewerb #einfachrevolutionaer von Junkers Bosch gleich vier Wege zur Teilnahme eröffnet werden: Das Bild kann laut Informationen auf der Website zum Fotowettbewerb 1. inklusive Kurzbeschreibung über ein Tool auf der Website hochgeladen werden, 2. auf der Facebook-Seite von Junkers Deutschland durch den Teilnehmer inklusive Kurzbeschreibung gepostet werden oder 3. und 4. auf dem Teilnehmerprofil bei Twitter oder Instagram inklusive Kurzbeschreibung gepostet werden. Im Übrigen gilt es, eine kleine Besonderheit bei der Erstellung bzw. Veröffentlichung der Teilnahmefotos zu beachten, die außergewöhnlich ist: Das Bild soll mit dem Hashtag #einfachrevolutionaer versehen sein.

Der Veranstalter hält auf seiner Website eine entsprechende Vorlage parat, deren Verwendung allerdings offenbar nicht zwingend ist. Bei einer Teilnahme über Twitter, Facebook oder Instagram soll der Hashtag laut Teilnahmebedingungen im Beitragstext stehen.
Alle Details zum Fotowettbewerb #einfachrevolutionaer von Junkers Bosch sind online auf einer entsprechenden Website zum Wettbewerb einsehbar (siehe Quellenangabe). Hier finden sich auch die Teilnahmebedingungen, die weitere Regelungen enthalten, und sorgfältig vor einer Teilnahme durchzulesen und bei einer Teilnahme zu akzeptieren sind.

 

AnsehenFotowettbewerbe

 


Redakteur dieser Rubrik:

Rolf JansenAutor: ist stellvertretender Chefredakteur bei FM* – Das Fotobuch Magazin und unter anderem verantwortlich für die Rubrik „Fotobuch Testberichte“ sowie „Fotowettbewerbe“.

E-Mail: rolf.jansen|at|fotobuchmagazin.de

2 Kommentare

  1. Über Auswahl und Qualität haben wir uns im nachgang auch ein wenig gewundert, um ehrlich zu sein…!!!

  2. Von wegen kreativer Fotowettbewerb. Habe „drei“ gute Fotos von einer Flugzeugdüse gesendet und dokumentiert warum diese technische Erfindung für mich #einfachrevolutionaer ist. Fehlanzeige mit Veröffentlichung und/oder Akzeptanz?????. Wenn ich mir dort so manche Fotos betrachte was so einige für einfachrevolutionar halten, naja weiter möchte ich dazu nichts sagen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 5 =