Babyfotobuch erstellen | Tipps und Tricks


 
Ihre Familie hat Zuwachs bekommen? Herzlichen Glückwunsch! Die Fotos, die der stolze Papa sicherlich zur Genüge angefertigt hat, setzen Sie am besten mit einem Babyfotoalbum in Szene. So können nicht nur Sie, sondern auch Oma, Opa, Freunde und Co. sich an den ersten Bildern Ihres Nachwuchses erfreuen. Wie Sie dabei vorgehen? Lesen Sie einfach die folgenden Tipps für die Erstellung Ihres individuellen Babyfotoalbums!


Ratgeber zur Babyfotobuch-Gestaltung

Gemeinsam mit der Fotobuch Designerin Mirja Hespe präsentiert FM* – Das Fotobuch Magazin Euch unseren Profi-Ratgeber zur Fotobuchgestaltung in 12 Kapiteln. Holt mehr aus Euren Fotos und Fotobüchern raus.


 

Babyfotobuch online gestalten oder Software downloaden

Bei vielen Babyfotobuch Anbietern haben Sie die Wahl, Ihr Babyfotoalbum online oder mithilfe einer Downloadsoftwareversion zu entwerfen. Fällt die Entscheidung auf die Onlineversion, können Sie direkt mit der Gestaltung beginnen. Möchten Sie lieber die komfortable Downloadversion nutzen, gehen Sie wie folgt vor: Als Erstes laden Sie einfach die Gestaltungssoftware herunter und installieren diese – dies ist ein Klacks und in wenigen Augenblicken erledigt. Im Folgenden konzentrieren wir uns primär auf die Downloadsoftwareversion und zeigen Ihnen einzelne Schritte bei der Erstellung Ihres Babyfotobuchs auf.

Wählen Sie nach dem Öffnen der Software Ihr Wunschprodukt aus. Für Ihr Babyfotoalbum stehen Ihnen bei vielen Herstellern diverse quadratische Formate, unterschiedliche Hochkant- und Querformate zur Verfügung. Möchten Sie nur ein kleines Babyfotobuch für Ihre Freunde erstellen, eignet sich zudem das Taschenfotobuch. Mit diesem Fotoalbum präsentieren Sie einfach die schönsten 22 Aufnahmen Ihrer Tochter oder Ihres Sohnes.

Für Ihr eigenes Babyfotoalbum, das Sie noch lange zur Hand nehmen werden, oder für eines, das z. B. Oma und Opa das Herz erwärmen soll, darf es aber ruhig auch etwas mehr sein. Vielleicht ein quadratisches Fotoalbum im XL-Format? Entscheiden Sie selbst! Übrigens: Bei vielen  Herstellern gibt es auch vorgefertigte Themenfotobücher. Für ein Babyfotobuch stehen Ihnen die Layouts „ABC-Buch“, „Frisch auf der Welt“, „Mein kleiner Junge“, „Mein kleines Mädchen“ und „Pastell“ zur Verfügung – einfach einmal anschauen!

 

KleinePrints.de Anzeige

– Anzeige – | Anzeigen stellen keine Empfehlung der Redaktion dar


 

 

Mit Herz und Seele ein Babyfotobuch gestalten

Sie möchten nicht auf ein vorgefertigtes Layout zurückgreifen und Ihre Entscheidung für ein Format ist gefallen? Prima, dann kann es in der Downloadversion schnell wie folgt weitergehen. Je nachdem, welches Fotobuchmodell Sie gewählt haben, können Sie sich z. B. für einen Fotoeinband, andere Einbände und/oder für eine Premium-Flachbindung entscheiden. Für ein Babyfotobuch ist ein Fotoeinband sicherlich eine hübsche Idee: So lacht Sie Ihr Nachwuchs schon vom Cover aus an. Eine Premium-Flachbindung empfiehlt sich bei Ihrem Babyfotoalbum insbesondere dann, wenn Sie einzelne Fotos über zwei Seiten hinweg fließen lassen möchten. Sie brauchen sich dann nicht sorgen, dass Bestandteile Ihrer schönen Fotos in der Buchmitte verschwinden.

Haben Sie wenig Zeit – und das ist verständlich als frischgebackener Elternteil – können Sie Ihr Babyfotoalbum einfach automatisch durch die Software von befüllen lassen. Danach steht es Ihnen selbstverständlich frei, die bereits eingefügten Bilder noch anders zu positionieren und Ihr Babyfotoalbum mit passenden Hintergründen, Clipart und Co. zu verschönern. Alternativ ist aber auch das manuelle Einfügen Ihrer Bilder möglich – eine schöne Option, wenn Sie Ihr Babyfotoalbum ganz nach Ihren eigenen Vorstellungen layouten möchten. Im Übrigen müssen Sie sich nicht nur auf Fotos beschränken – Sie können zum Beispiel auch einen Farbabdruck von den kleinen Babyfüßchen und -händchen anfertigen, einscannen und in Ihr Buch integrieren. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf!

Zwar sind die Fotos Ihres Nachwuchses der Blickfang schlechthin. Sie können Ihr Babyfotobuch aber auch zusätzlich noch aufwerten. Gut gelingt dies, indem Sie zum Beispiel thematisch passende Hintergründe wählen. Mit der Software können Sie zahlreiche Hintergründe herunterladen und für Ihr Fotoalbum nutzen. Selbstverständlich finden Sie dabei auch die Kategorie Kinder und Babys vor – einmal mit Hintergründen extra für Jungen, einmal für Mädchen und einmal Unisex-Hintergründe. Entscheiden Sie sich zum Beispiel für ein niedliches rosa Karodesign oder für einen fröhlichen Hintergrund mit Blümchen.

Ebenfalls ideal geeignet für die Erstellung eines außergewöhnlichen Babyfotoalbums ist die große Auswahl an Clipart. Lassen Sie Comictiere um die Fotos Ihres Kindes tanzen oder nutzen Sie Textblasen, um Ihrem Nachwuchs die ersten frechen Worte in den Mund zu legen. Auch Symbole zum Thema Stammbaum könnten sich gut machen. Bei einzelnen, prominent dargestellten Bildern sind zudem Rahmungen echte Highlights – so unterstreichen Sie optisch, dass Ihre Tochter Ihre Prinzessin bzw. Ihr Sohn Ihr kleiner Prinz ist.

Babyfotobuch

 

Warten Sie nicht lange auf Ihr Babyfotobuch

Sind Sie mit Ihrem Werk zufrieden, müssen Sie nicht mehr lange warten, bis Ihr Babyfotoalbum Sie und jeden, der einen Blick hineinwirft, zum Lachen bringt. Mit der Gestaltungssoftware übermitteln Sie einfach Ihren Entwurf, woraufhin Sie in der Regel die Bestellung online abschließen können. Dabei haben Sie die Gelegenheit, weitere Details zu bestimmen. Die aktuellen Lieferzeiten für Ihr Fotobuch erfahren Sie auf der Website der jeweiligen Marke. Gerne können Sie weitere Exemplare Ihres Babyfotoalbums später auch noch nachbestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

15 + 5 =