Seite auswählen

Fotowettbewerb „Stadttraum-Traumstadt“ der Hoepfner Stiftung


Das städtische Leben im Fokus

 

  • Teilnahme nicht mehr möglich

 

Von unserem stellv. Chefredakteur Rolf Jansen

Der letzte Fotowettbewerb, der von der Hoepfner Stiftung aus Karlsruhe ausgeschrieben wurde, fand im Jahr 2012 statt. Im Jahr 2013 wurde pausiert, nun gibt es allerdings die ersten Ankündigungen für den Fotowettbewerb, den die Stiftung 2014 organisieren wird. Dieser steht unter dem Motto „Stadttraum-Traumstadt“ und trägt somit auch dem Umstand Rechnung, dass das Leben in der Stadt für eine Vielzahl der Menschen zu einer Selbstverständlichkeit geworden ist. Mit diesem Leben verbunden sind unterschiedlichste Sehnsüchte, Erwartungen und Visionen.

Gleichzeitig gibt es Städte, die, wie die Hoepfner Stiftung in der Wettbewerbsankündigung hinweist, durch Träume und Visionen erst geplant wurden und entstanden sind. Hier zeigt sich bereits, dass das Thema des Wettbewerbes sehr offen gehalten ist, sodass die Teilnehmer eigene Interpretationen ausarbeiten können. Die Hoepfner Stiftung ist zur Veranstaltung eines Fotowettbewerbes geradezu prädestiniert: Neben der Förderung junger Unternehmer zählt nämlich auch die Förderung von Kunst und Kultur zu den Stiftungszielen.

 

Teilnehmer, Dauer des Wettbewerbes und Preise

Wie in einem auf den Internetseiten der Hoepfner Stiftung erschienenen Rückblick zum Fotowettbewerb 2012 zu erfahren ist, richten sich die regelmäßig stattfindenden Fotografiewettbewerbe sowohl an professionelle Fotografen und Fotokünstler als auch an Studenten und Hobbyfotografen. Die Teilnahme an den Fotowettbewerben steht somit einer breiten Öffentlichkeit frei, sodass mit unterschiedlichsten Beiträgen und Themeninterpretationen zu rechnen ist. Der Einsendeschluss für den Fotowettbewerb 2014 wird der 31.10.2014 sein. Teilnehmern bleibt somit noch lange Zeit, den passenden Beitrag zusammenzustellen.

Die Gewinner des Wettbewerbes können sich schon jetzt darauf freuen, ihre Aufnahmen Anfang 2015 in einer Ausstellung präsentieren zu dürfen. Zudem ist anzunehmen, dass es auch 2014 Preisgelder für die zehn besten Fotografien geben und die Hoepfner Stiftung zeitnah weitere Informationen zu dem aktuellen Fotowettbewerb zur Verfügung stellen wird. Ein Rückblick auf den 2010 ausgetragenen Wettbewerb, der auf den Internetseiten der Stiftung zu finden ist, kann schon jetzt Interessenten dienen, sich über den künstlerischen Anspruch des Wettbewerbes zu informieren.

 

AnsehenAktuelle Fotowettbewerbe ansehen

 


Redakteur dieser Rubrik:

Rolf JansenAutor: ist stellvertretender Chefredakteur bei FM* – Das Fotobuch Magazin und unter anderem verantwortlich für die Rubrik „Fotobuch Testberichte“ sowie „Fotowettbewerbe“.

E-Mail: rolf.jansen|at|fotobuchmagazin.de

1 Kommentar

  1. Schön, dass die Hoepfner Stiftung wieder einen Fotowettbewerb ausschreibt. Da werde ich sich wieder dabei sein. Habe schon 2012 teilgenommen. Mal sehen, ob es diesmal erfolgreicher läuft.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − vier =