Seite auswählen

Fotowettbewerb „Vertrauen in die Zukunft“ der Konrad-Adenauer-Stiftung


 

KAS fordert Fotografen

 

  • Abgelaufen | Teilnahme war bis zum 30. April 2017 möglich

 

Von unserem stellv. Chefredakteur Rolf Jansen

Auch wenn nicht jeder von uns die Adenauer-Zeit live miterlebt hat, ist Adenauer als erster Bundeskanzler der Bundesrepublik und dank seiner langen Amtszeit von 14 Jahren auch der jüngeren Generation bekannt. Die Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. hat sich den ersten Bundeskanzler als Namenspatronen erwählt. Der Verein ist eine politische Stiftung, die neben ihren politischen Zielsetzungen unter anderem auch Kunst und Kultur fördert. Vor diesem Hintergrund passt es recht gut, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. aktuell einen Fotowettbewerb veranstaltet. Dieser wird laut Teilnahmebedingungen finanziell von der Civitas-Bernhard-Vogel-Stiftung unterstützt. Einzelne Besonderheiten zum Wettbewerb stellen wir im Folgenden vor.

 

Vertrauen in die Zukunft

Laut Darstellung auf der Website der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. trägt der aktuelle Fotowettbewerb den Titel „Vertrauen in die Zukunft“. Die Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. nimmt mit dieser Themensetzung offenbar Bezug darauf, dass auf Deutschland zahlreiche Herausforderungen warten, die aber zu meistern seien. Teilnehmer sollen sich in ihren fotografischen Arbeiten mit dem Wettbewerbsthema auseinandersetzen, wobei sie recht frei zu sein scheinen, was die konkrete Umsetzung anbelangt. Als mögliche Umsetzungen werden in der Wettbewerbsbeschreibung Porträts, Collagen, Dokumentationen, Schnappschüsse und Inszenierungen explizit genannt.

Allerdings sollten die Teilnehmer ihren Beitrag sicherlich dennoch sehr bewusst auswählen. Laut Teilnahmebedingungen dürfen sie nämlich nur ein Foto einreichen. Hierbei müsse es sich zudem um ein Foto handeln, das frühestens am 1. Januar 2016 entstanden ist. Die Begrenzung auf ein Bild kann natürlich eine Herausforderung sein – erst recht, wenn man gerne und viel fotografiert. Gleichzeitig führt diese Begrenzung aber sicherlich auch zu einer besonders gründlichen Auswahl. Dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. zudem Wert darauf zu legen scheint, dass der Wettbewerbsbeitrag nicht zu alt ist, könnte dazu anregen, sich extra für den Wettbewerb auf eine Fotopirsch zu begeben.

Ebenfalls wichtig: Der Fotowettbewerb „Vertrauen in die Zukunft“ richtet sich an ein junges Publikum. Teilnehmen dürfen laut Informationen auf den Internetseiten der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. junge Leute in einem Alter von 14 bis 29 Jahren. Diese Eingrenzung passt bei genauerer Betrachtung recht gut zu dem Thema des Wettbewerbes. Schließlich sind es vor allem die jungen Leute von heute, welche die Zukunft unseres Landes live miterleben werden.

 

Saal Banner – Anzeige – | Anzeigen stellen keine Empfehlung der Redaktion dar

 

Wettbewerb endet erst 2017

Wer am Fotowettbewerb der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. teilnehmen möchte, kann sich aktuell über den langen Zeitraum freuen, der noch bis zum Einsendeschluss bleibt. Laut Teilnahmebedingungen ist der Wettbewerbsbeitrag bis zum 30. April 2017 einzusenden. Viel Zeit also, um sich dem Wettbewerbsthema ganz bewusst zu nähern.

Wer mag, kann in der Zwischenzeit schon einmal von einem der attraktiven Preise träumen, die beim Fotowettbewerb der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. ausgelobt sind. Besonderes hervorzuheben sind dabei die Preise für die ersten drei Plätze. Bei ihnen handelt es sich nämlich um Geldpreise in nicht unerheblicher Höhe. Der erste Platz sei laut Teilnahmebedingungen mit 1.500 Euro dotiert, der zweite mit 1.000 Euro und der dritte mit 500 Euro.

Aber auch abseits dieser Geldpreise gibt es beim Fotowettbewerb „Vertrauen in die Zukunft“ noch Gewinne. Die Teilnahmebedingungen verraten, dass es zusätzlich noch Sachpreise in einen Gesamtwert von etwa 1.000 Euro geben soll – zum Beispiel in Form von Reiseführern und Gutscheinkarten. An wen diese Gewinne vergeben werden (weitere Platzierungen oder zusätzliche Honorierung der Bestplatzierten), lassen die Teilnahmebedingungen allerdings offen.

Apropos Teilnahmebedingung zum Fotowettbewerb „Vertrauen in die Zukunft“: Diese und die Ausschreibung sind auf der Website der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. online abrufbar. Sie enthalten viele wichtige Details – so unter anderem auch zur Rechteübertragung und zu den Fragen, wie die Beiträge einzusenden sind und welche Voraussetzungen die Bilder aufweisen müssen. Daher sind sie auf jeden Fall zwingend zu beachten.

 

AnsehenAlle Fotowettbewerbe anzeigen

 


Redakteur dieser Rubrik:

Rolf JansenAutor: ist stellvertretender Chefredakteur bei FM* – Das Fotobuch Magazin und unter anderem verantwortlich für die Rubrik „Fotobuch Testberichte“ sowie „Fotowettbewerbe“.

E-Mail: rolf.jansen|at|fotobuchmagazin.de

Blitzangebote