Seite auswählen

Fotowettbewerb „Literaturland Hessen“


 

Fotowettbewerb „Literaturland Hessen“ des Hessischen Rundfunks

 

  • Teilnahme bis zum 30. November 2014 möglich

 

Die lebendige Kulturszene Hessens fotografisch abbilden

 
Bearbeitet von unserem stellv. Chefredakteur Rolf Jansen

 

Hessen ist nicht nur für seine schöne Natur bekannt, sondern auch für eine lebendige Kulturszene, in der die Literatur einen ganz besonderen Stellenwert einnimmt. Als Beleg dafür dient unter anderem die Buchmesse, die jährlich in Frankfurt am Main stattfindet. Wer Hessen, Literatur, aber auch das Fotografieren liebt, ist geradezu prädestiniert, an dem Fotowettbewerb „Literaturland Hessen“ teilzunehmen. Veranstaltet wird dieser von hr2-kultur, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, hr-online.de und dem Photokontor Kittel.

Worum es bei diesem Fotowettbewerb geht, welche Voraussetzungen für eine Teilnahme zu erfüllen sind, welche Preise winken und vieles mehr zum Wettbewerb, erfahren Sie im Folgenden. Vollständige Informationen über den Fotowettbewerb „Literaturland Hessen“ finden Sie zudem im Internet, auf einer eigens für den Wettbewerb eingerichteten Internetseite des Hessischen Rundfunks, hr2-kultur, Literaturland Hessen.

 

Wer gehört zur Zielgruppe des Fotowettbewerbes?

Das Thema des Fotowettbewerbes „Literaturland Hessen“ liegt auf der Hand: Es werden Aufnahmen von Orten gesucht, die sowohl einen Bezug zur Literatur als auch zu dem schönen Bundesland Hessen aufweisen und in dieser Hinsicht als Lieblingsorte der Teilnehmer zu klassifizieren sind. Teilnehmen dürfen dabei sowohl Personen, welche sich professionell der Fotografie widmen als auch solche, für die das Fotografieren lediglich ein Hobby ist. Allerdings müssen all diese Personen volljährig sein. Dies verhindert aber nicht, dass auch Schulklassen und Co. an dem Wettbewerb teilnehmen dürfen.

Sie werden explizit auf der Website zum Fotowettbewerb erwähnt, ihre Anmeldung muss laut diesen Informationen allerdings durch eine volljährige Person erfolgen. Der Fotowettbewerb „Literaturland Hessen“ läuft übrigens bereits seit dem 15. Mai 2014. Aber keine Sorge: Der Einsendeschluss lässt aktuell noch ein wenig auf sich warten. Dieser fällt erst auf den 30. November 2014, sodass noch ausreichend Zeit bleiben sollte, kreativ zu werden.

 

Was gibt es zu gewinnen?

Nicht nur das Thema des Fotowettbewerbes „Literaturland Hessen“ ist interessant und außergewöhnlich, gleiches gilt auch für die Preise, die ausgelobt sind. Wer es schafft, die Jury davon zu überzeugen, dass seine Aufnahme den ersten Preis verdient hat, erhält sage und schreibe 3.000 Euro. Der Zweitplatzierte darf sich über 1.500 Euro und der Drittplatzierte immerhin noch über 500 Euro freuen.

Damit aber nicht genug, es gibt zudem auch noch einen Publikumspreis der Sparda-Bank Hessen eG, der mit einem Preisgeld von 2.000 Euro dotiert ist. Wie der Name „Publikumspreis“ schon andeutet, wird die Jury bei diesem Preis laut Informationen auf der Website zum Fotowettbewerb nicht die endgültige Auswahl des Gewinners treffen. Sie fällt lediglich eine Vorauswahl an Fotos – abstimmen darf dann das Publikum im Internet. Ohne Frage ist dies eine nette Idee, die sicherlich gewährleistet, dass kulturinteressierte Personen noch stärker auf den Wettbewerb aufmerksam werden.

 

Wie kann man teilnehmen?

Zu begrüßen ist, dass interessierte Personen am Fotowettbewerb „Literaturland Hessen“ sowohl auf dem Postweg als auch über das Internet teilnehmen können. Dies sorgt für viel Flexibilität und ermöglicht es, in dieser Hinsicht den eigenen Präferenzen zu folgen. In beiden Fällen sind aber die Teilnahmebedingungen sorgfältig zu lesen: Sie regeln unter anderem, mit wie vielen Fotos man an dem Wettbewerb teilnehmen darf und was in Sachen Urheberrechte, Drittrechte, Nutzungsrechte und Haftung zu berücksichtigen ist. Auch ein Teilnahmeschein ist auszufüllen. Darüber hinaus ist es wichtig zu wissen, dass sich der Einsendeschluss (30. November 2014, 24 Uhr) bei diesem Wettbewerb nicht auf den Poststempel oder das Datum der Absendung bezieht, sondern auf den tatsächlichen Eingang der Beiträge. Teilnehmer sollten dementsprechend möglichst nicht auf den letzten Drücker handeln, um sicherzugehen, dass ihre Fotos bei diesem Wettbewerb auch tatsächlich berücksichtigt werden können. Bleibt nur, allen Teilnehmern viel Spaß auf der Suche nach geeigneten Motiven, beim Fotografieren und hoffentlich auch beim Gewinnen zu wünschen!

 

AnsehenAlle Fotowettbewerbe anzeigen

 


Redakteur dieser Rubrik:

Rolf JansenAutor: ist stellvertretender Chefredakteur bei FM* – Das Fotobuch Magazin und unter anderem verantwortlich für die Rubrik „Fotobuch Testberichte“ sowie „Fotowettbewerbe“.

E-Mail: rolf.jansen|at|fotobuchmagazin.de

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht − 5 =