Seite auswählen

Fotowettbewerb des Landesverbandes Erneuerbare Energien NRW


 

Fotowettbewerb des LEE NRW

 

  • Abgelaufen | Teilnahme war bis zum 31. Juli 2016 möglich

 

Landesverband Erneuerbare Energien NRW e. V. (LEE NRW) veranstaltet Fotowettbewerb

 
Bearbeitet von unserem stellv. Chefredakteur Rolf Jansen

 

Der Landesverband Erneuerbare Energien NRW e. V. (LEE NRW) veranstaltet einen Fotowettbewerb, der zum Fachgebiet des Landesverbandes ohne Frage passt, dessen Thematik für Fotografen aber dennoch außergewöhnlich und somit eine willkommene Herausforderung sein könnte. Das Motto des Wettbewerbes lautet „NRW ist erneuerbar“. Welche Wettbewerbsbeiträge hierbei gesucht sind, wie man mitmachen kann, welche Gewinne locken und wo es weitere Infos zum Wettbewerb gibt, erfahren Sie im Folgenden…
 
 
Fotowettbewerb Lee 2016

 

Erneuerbare Energien fotografisch einfangen

Erneuerbare Energie fotografisch einzufangen, ist gar keine so leichte Aufgabe. Das LEE NRW gibt auf seiner Website zum Wettbewerb allerdings Anregungen, die inspirieren könnten. Demnach werden beim Fotowettbewerb „NRW ist erneuerbar“ zum einen solche Fotos gesucht, die Erneuerbare-Energien-Anlagen in Szene setzen, zum anderen aber auch solche, die sich auf andere Art und Weise dem Thema nordrhein-westfälische Energiewende widmen. Dies ist durchaus zu begrüßen, da den Teilnehmern so eine noch größere Freiheit in Bezug auf die Motivauswahl geboten wird. Ein wichtiges Detail darf dabei allerdings nicht vergessen werden: Neben den Bezug zu Erneuerbaren Energien/Energiewende sollen alle Fotos natürlich auch einen Bezug zum Bundesland NRW aufweisen – also auch auf jeden Fall in NRW entstanden sein.

 

Preise und Veröffentlichung im Fotokalender

Insgesamt hat das LEE NRW zwölf Geldpreise im Rahmen des Wettbewerbes „NRW ist erneuerbar!“ ausgelobt. Und wie immer, wenn bei einem Fotowettbewerb 12 Sieger gekürt werden, liegt die Vermutung nahe, dass die Veranstalter einen Fotokalender mit den Siegerbildern erstellen möchten. Diese Vermutung bestätigt sich, wenn man alle Infos zum Wettbewerb auf den Internetseiten des LEE NRW durchliest: Es soll ein Wandkalender für 2017 entstehen. Die Geldpreise, die im Rahmen eines Sommerempfangs verliehen werden sollen, sind laut Angaben auf der Website des Landesverbandes wie folgt gestaffelt:

  • 12. bis 4. Platzierter: Preisgeld in Höhe von je 50 Euro
  • 3. Platzierter: Preisgeld in Höhe von 100 Euro
  • 2. Platzierter: Preisgeld in Höhe von 200 Euro
  • 1. Platzierter: Preisgeld in Höhe von 300 Euro

Vor allem der 1. und 2. Platzierte können sich also über einen durchaus beachtenswerten Preis freuen.

 

So funktioniert die Teilnahme

Wer am Fotowettbewerb „NRW ist erneuerbar“ des LEE NRW teilnehmen möchte, muss natürlich erst einmal die Teilnahmebedingungen gründlich studieren und diese akzeptieren. Jeder Teilnehmer darf bei diesem Wettbewerb laut dieser Bedingungen übrigens maximal fünf Fotos einreichen. Ob es sich dabei um Farb- oder Schwarz-Weiß-Fotografien handelt, bleibt Entscheidung der Teilnehmer, was erneut einen gewissen künstlerischen Freiraum entstehen lässt. Bei der Formatauswahl gilt allerdings, dass leider nur Fotos im Querformat zugelassen sind. Welche Eigenschaften die Einreichungen darüber hinaus noch erfüllen müssen und wie sie zu kennzeichnen sind, ist detailliert in den Teilnahmebedingungen geregelt. Zeit diese zu studieren und passende Wettbewerbsbeiträge zu erstellen, bleibt allen potenziellen Teilnehmern momentan noch im ausreichenden Maße: Der Einsendeschluss für den Fotowettbewerb „NRW ist erneuerbar“ des LEE NRW fällt nämlich erst auf den 31. Juli 2016.

 

Hier gibt es weitere Infos

Das LEE NRW hat alle Informationen zu seinem Fotowettbewerb übersichtlich auf seiner Internetseite zusammengestellt. Die Teilnahmebedingungen können dort als PDF heruntergeladen werden. Einen Upload für die Wettbewerbsfotos gibt es hier zwar nicht – dafür aber natürlich eine Angabe dazu, an welche Adresse ein USB-Stick mit den Wettbewerbsbeiträgen zu senden wäre, oder alternativ, an welche E-Mail-Adresse die Fotos geschickt werden können.

 

Gewinner desd Fotowettbewerbs

Düsseldorf, 31. August 2016 – Ein halbes Jahr lang haben Profis und Hobby-Fotografen und -Fotografinnen über 350 Bilder zum Wettbewerb „NRW ist erneuerbar“ des Landesverbandes Erneuerbare Energien NRW (LEE NRW) eingereicht. Zwölf glückliche Gewinnerinnen und Gewinner können sich über ein Preisgeld und die Veröffentlichung im Jahreskalender 2017 des Verbandes freuen. Den ersten Platz hat Udo Köpke gemacht. Der Paderborner war zur richtigen Zeit am richtigen Ort und lichtete Windenergieanlagen vor einem dramatischen Abendhimmel ab. Für die Jury eine klare Sache. Platz zwei ging an Christoph Steinweg aus Münster. Dem Fotografen gelang eine stimmungsvolle Aufnahme von Windrädern im Münsterland. Wilfried Arntz aus Kleve belegte mit seinem Drohnen-Foto Platz drei. Die Aufnahme aus luftiger Höhe zeigt einen Solar- und Windpark in der Gemeinde Uedem. „Mit „NRW ist erneuerbar“ haben wir die schönsten Motive regenerativer Energien in Nordrhein-Westfalen gesucht und gefunden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bewiesen dabei einen guten Blick für das Miteinander von Mensch, Natur und grüner Energie. Wir freuen uns über die rege Beteiligung und bedanken uns bei den Fotografinnen und Fotografen“, sagte Andreas Lahme, Jury-Präsident und Vorsitzender des LEE NRW.

 

AnsehenAktuelle Fotowettbewerbe anzeigen

 


Redakteur dieser Rubrik:

Rolf JansenAutor: ist stellvertretender Chefredakteur bei FM* – Das Fotobuch Magazin und unter anderem verantwortlich für die Rubrik „Fotobuch Testberichte“ sowie „Fotowettbewerbe“.

E-Mail: rolf.jansen|at|fotobuchmagazin.de

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blitzangebote