Seite auswählen

Fotowettbewerb der Deutschen PalliativStiftung


 

Fotowettbewerb der Deutschen PalliativStiftung

 

  • Abgelaufen | Teilnahme bis zum 31. März 2015 möglich

 

Bearbeitet von unserem stellv. Chefredakteur Rolf Jansen

 

Fotowettbewerb mit ernstem Hintergrund

Viele Fotowettbewerbe beschäftigen sich mit angenehmen und leichten Themen – etwa dann, wenn es gilt, die Schönheit der Natur mit der Kamera einzufangen oder Lieblingsplätze in einer bestimmten Stadt fotografisch in Szene zu setzen. Fotowettbewerbe können sich aber auch ernsteren Themen widmen und eine wichtige Hilfestellung dafür sein, dass diese Themen mehr in unser Bewusstsein treten und eine Annäherung und Auseinandersetzung mit ihnen stattfindet.

Dieser oder ein ähnlicher Gedanke könnte auch dafür verantwortlich sein, dass eine Organisation wie die Deutsche PalliativStiftung einen Fotowettbewerb durchführt – und das in diesem Jahr nicht zum ersten Mal. Die Stiftung hat bereits vier Fotowettbewerbe veranstaltet und lädt seit dem 01. Januar 2015 zum aktuellen und fünften Wettbewerb mit dem Titel „Hände halten. Hände helfen.“ ein. Enden wird dieser Wettbewerb am 31. März 2015.

 

Teilnehmerkreis und Zielsetzungen

Der Fotowettbewerb der Deutschen PalliativStiftung richtet sich nicht nur an professionelle Fotografen. Willkommen sind auch Einreichungen von Personen, die dem Fotografieren lediglich als Hobby nachgehen. Diese Regelung erscheint sinnvoll, betrifft die Frage, wie ein Leben würdevoll enden kann, doch uns alle. Wie sich auf den Internetseiten der Stiftung in Erfahrung bringen lässt, möchte die Stiftung zeigen, dass es lohnenswert ist, ein Leben bis zum Schluss zu führen. Um diesen Gedanken nach außen zu tragen und um Menschen zu bewegen, über Alternativen zur Sterbehilfe nachzudenken, werden aus den eingereichten Bildern Ausstellungen sowie ein Kalender zusammengestellt.

Wer nun denkt, dass alle Bilder, die für diesen Wettbewerb geeignet sein könnten, traurig sein müssen, irrt sicherlich. Dies beweist auch ein Blick in das Bildertool, das die Stiftung auf ihren Internetseiten bereithält und in dem Aufnahmen aus den Wettbewerben der letzten Jahre zu sehen sind. Die Teilnehmer haben sich mit den jeweiligen Wettbewerbsthemen kreativ auseinandergesetzt und es sind viele Aufnahmen zu erblicken, die Lebendigkeit, Ruhe, Liebe oder andere schöne Situationen und Gefühle zum Ausdruck bringen.

 

Wie lassen sich die Fotos einreichen?

Wer an dem Fotowettbewerb „Hände halten. Hände helfen.“ teilnehmen möchte, kann sich auf den Internetseiten der Stiftung registrieren und ein Bildertool nutzen, das die Einreichung der Bilder online ermöglicht. Wichtig ist, dass die Bilder laut Ausführungen auf der Website der Deutschen PalliativStiftung eine Mindestauflösung von 2.480 x 1.860 Pixel aufweisen, querformatig sein und im jpg-Format eingereicht werden sollten.

Weitere Informationen – zum Beispiel auch zur Veröffentlichung der Fotos – finden Sie auch in einer Pressemitteilung der Deutschen PalliativStiftung vom 12. Januar 2015. Dieser Mitteilung ist auch zu entnehmen, dass drei Preise beim Fotowettbewerb „Hände halten. Hände helfen.“ ausgelobt sind: Demnach erhalten der Erst-, Zweit- und Drittplatzierte 5000, 3000 bzw. 2000 Euro, die einer gemeinnützigen Hospiz- oder Palliativeinrichtung der Wahl der Gewinner zukommen.

 

AnsehenLink zum Fotowettbewerb

 


Redakteur dieser Rubrik:

Rolf JansenAutor: ist stellvertretender Chefredakteur bei FM* – Das Fotobuch Magazin und unter anderem verantwortlich für die Rubrik „Fotobuch Testberichte“ sowie „Fotowettbewerbe“.

E-Mail: rolf.jansen|at|fotobuchmagazin.de

2 Kommentare

  1. Liebe Redaktion,

    Beim Fotowettbewerb der PalliativStiftung wurde das Preisgeld ordentlich aufgestockt. Die Börse beträgt jetzt 10.000 EUR, verteilt auf 5.000+3.000+2.000 EUR.
    Das ist doch nicht schlecht, oder?

    Thomas Sitte

  2. Hallo Herr Sitte,

    herzlichen Dank für die Info seitens der Stiftung – wir werden dies auch in dem Beitrag anpassen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × drei =