Seite auswählen

Deutscher Jugendfotopreis 2015


 

Der Jugendfotopreis 2015

 

  • Abgelaufen | Teilnahme bis zum 15. März 2015 möglich

 

Bearbeitet von unserem stellv. Chefredakteur Rolf Jansen

 

Der Jugendfotopreis 2015 gefördert vom Familienministerium des Bundes

Schon im November letzten Jahres fiel der Startschuss für den Deutschen Jugendfotopreis 2015, der vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum veranstaltet wird. Namhafter Förderer ist bei diesem Fotowettbewerb das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Bis zum 15. März haben junge Leute, die sich für Fotografie begeistern, noch Gelegenheit, an dem Wettbewerb teilzunehmen. Einige wichtige Infos zum Deutschen Jugendfotopreis finden Sie im Folgenden.

 

Thema und Adressatenkreis

In diesem Jahr steht in der Bundesrepublik ein wichtiges Jubiläum an: Die offizielle Wiedervereinigung Deutschlands jährt sich zum 25. Mal – ein bedeutender Anlass, der die Veranstalter des Deutschen Jugendfotopreises offenbar zu dem Thema „Mein Deutschland“ inspirierte. Die Teilnehmer sind dementsprechend aufgefordert, ihr Bild von Deutschland fotografisch zu dokumentieren – egal, ob es kritisch oder positiv ausfällt. Bemerkenswert ist auch die sonstige Freiheit, die der Wettbewerb bietet: Es können sowohl Einzelaufnahmen, Collagen, Reportagen und viele weitere fotografische Kunstwerke zum Thema „Mein Deutschland“ als auch im Rahmen eines Specials namens „Alles Gute!“ mit Fotografien und Text gestaltete Glückwunschkarten für den 25-jährigen Jubilar Bundesrepublik eingereicht werden.

Die Zahl 25 spielt bei diesem Fotowettbewerb aber nicht nur eine Rolle in Hinblick auf die thematische Ausrichtung, sondern auch bezüglich des Adressatenkreises: Der Wettbewerb richtet sich explizit an junge Menschen, die noch nicht älter als 25 Jahre sind. Die Teilnehmer haben den Mauerfall im Jahr 1989, welcher der Wiedervereinigung voranging, also gar nicht selbst erlebt. Umso interessanter erscheint es aber auch, herauszufinden, wie eben diese jungen Menschen ihre Heimat empfinden. Weitere wichtige Teilnahmebedingungen sind unter anderem, dass die jungen Fotografen in Deutschland wohnen und der Fotografie als Hobby, in ihrem Studium, ihrer Ausbildung oder im Rahmen von Projektgruppen nachgehen.

 

Ansprechende Preise beim deutschen Jugendfotopreis

Natürlich gibt es beim Deutschen Jugendfotopreises auch etwas zu gewinnen. Die Preise setzen sich dabei zusammen aus einem Geldpreis (zum Beispiel 500 Euro für einen Hauptpreis) und einer dreitätigen Berlinreise. In Berlin – genauer gesagt im Deutschen Historischen Museum – findet auch die Preisverleihung und eine Ausstellung statt. Zudem soll es in Berlin einen Fotoworkshop mit prominenten Fotografen geben. Detaillierte Informationen zum Deutschen Jugendfotopreis, zu den Preisen, den Bildrechten, den Teilnahmemöglichkeiten und vielem mehr hält die Website www.jugendfotopreis.de bereit.

 

AnsehenAlle Fotowettbewerbe ansehen

 


Redakteur dieser Rubrik:

Rolf JansenAutor: ist stellvertretender Chefredakteur bei FM* – Das Fotobuch Magazin und unter anderem verantwortlich für die Rubrik „Fotobuch Testberichte“ sowie „Fotowettbewerbe“.

E-Mail: rolf.jansen|at|fotobuchmagazin.de

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.