Seite auswählen

Aktuelle Testberichte

Das ifolor Fotobuch im Test

Von Rolf Jansen

Der Autor ist stellvertretender Chefredakteur von FM* – Das Fotobuchmagazin.

ifolor Logo

Im Test das ifolor Fotobuch „Deluxe A4 hoch“ 21×29,7cm mit 26 Inhaltsseiten (170 g/qm) mit Klebebindung für 24,95 €

Testergebnis

ifolor gehört zu den besten Fotobuch Anbietern, die unser Magazin bisher getestet hat.

Nicht nur Druck, Farbtreue und Bindung sind sehr gut bis exzellent, auch die Software zur Gestaltung macht Spaß und bietet sehr viele Gestaltungsoptionen und Effekte.

Zudem ist das Gestaltungstool sehr intuitiv und benutzerfreundlich.

Kompetenter Support und schneller Versand runden den positiven Gesamteindruck ab. Das ifolor Fotobuch „Deluxe“ ist klar sehr gut mit einem dickem Plus.

Rolf Jansen

FM* Chefredaktion

Einzelwertungen

  • Fotoqualität: Sehr Gut
  • Bindung: Sehr Gut
  • Software: Sehr Gut
  • Versand / Service: Sehr Gut
  • Preis / Leistung: Exzellent
ifolor Testergebnis

Der Test zusammengefasst

Unser erster Test des Schweizer Unternehmens ifolor machte von Anfang an Spaß. Während man sich bei der Gestaltung mit so manchem Anbieter Tool oder Online Gestalter durch die Erstellung quälen muss, ist die ifolor Software herrlich intuitiv, läuft schnell und bietet übersichtlich viele Designvorlagen und Effekte an, so dass der eigenen Kreativität durch die hauseigene Software kaum Grenzen gesetzt werden. Das Fotobuch „Deluxe“ erreichte die Redaktion trotz der „Weihnachts-Hochsaison“ binnen 6 Tage und bietet für den sehr günstigen Preis eine sehr gute Qualität.

Bemerkenswert ist für den Digitaldruck die relativ hohe Farbtreue zu den eingelieferten Fotos und der sehr feine Rasterdruck. Schrift kommt präzise und klar gedruckt daher – insgesamt zeichnet den ifolor Druck eine scharfe Kantenzeichnung aus. Die Bindung ist zudem sehr gut verarbeitet und überstand spielend leicht unseren Test mit heftigem Zerren und Reißen an den Seiten. Fazit: ifolor bietet für einen sehr günstigen Preis ein gedrucktes Fotobuch auf einem sehr hohen qualitativen Niveau.

Unser Testfotobuch von ifolor in der Aufsicht
Die Klebebindung im Detail
Der klare Schriftdruck in einer Detailaufnahme

Farbvergleich zum Original

Der Vergleich zum Originalfoto zeigt sehr schön die relativ natürliche Wiedergabe der Farben im ifolor Buch. Einzig bei Blautönen kommt es zu leichten Abweichungen hin zu einer intensiveren Wiedergabe. Das Wasser erscheint im ifolor Buch kräftig Blau. Der Grüneinschlag ging verloren. Der Vergleich zum gleichen Foto im PixelNet Buch (Foto rechts / rotstichig) zeigt im Vergleich die natürlichere Wiedergabe der umgebenden Natur bei ifolor.

Das Foto in unserem Testfotobuch der Marke ifolor

Das Foto in unserem Testfotobuch von ifolor

Das eingelieferte Originalfoto zum Vergleich

Das eingelieferte Originalfoto zum Vergleich

Zum Vergleich: rotstichiges Foto bei PixelNet

Zum Vergleich: rotstichiges Foto bei PixelNet

Video vom Testfotobuch

Die Druckqualität und Bindung

ifolor bietet eines der besten Druckergebnisse, das uns bisher in unseren Testläufen bei Digitaldruck-Fotobüchern begegnet ist. Gestochen scharf gedruckte Schrift, brilliante Fotoqualität und keine störenden Rasterartefakte. Eine beeindruckende Farbtreue zu den eingelieferten Fotos zeichnet das Schweizer Unternehmen zudem aus. Häufig neigen gedruckte Fotobücher zu leichten bis extremen Rotstichen (CEWE / PixelNET). Die Farbwiedergabe bei unserem Ifolor Testbuch wirkt weitgehend sehr natürlich. Nur bei einigen Fotos mit sehr starken Blautönen kommt es zu leichten Farbabweichungen hin zu einem kräftigeren Blau als die originale Vorlage (siehe Tab „Farbvergleich zum Original“ auf dieser Seite). Schön scharf ist bei dem Anbieter die Kantenzeichnung – nicht nur bei der Schrift. Im Vergleich zu Prentu werden Kanten, wie bespielsweise bei einem Straßenbild, scharf abgezeichnet, während bei Prentu Kanten etwas schwammig und verwaschen wirken.

Die Bindung ist sehr robust und wertig verarbeitet. Die einzelnen Buchseiten liegen sauber an und sind sehr gut miteinander verklebt. Insgesamt ist die Klebebindung sehr langlebig. Versuche das „Hochzeitspaar“ Bindung und Hardcover durch heftiges Zerren und Reißen wieder zu trennen, blieben erfolglos: Den Härtetest hat die Bindung und das Hardcover also mit Bravour bestanden.

Der ifolor Designer

Der ifolor Designer ist eine intuitive und ausgereifte Gestaltungssoftware, die Profis wie auch Laien gleichermaßen begeistern dürfte. Zum einen können sich Fotobucheinsteiger sehr schnell in der Software orientieren, Profis dürfte hingegen die vielschichtige Möglichkeit zur Bildbearbeitung wie auch die Auswahl an Effekten von der Software überzeugen. Natürlich werden die Möglichkeiten einer Fotobuchgestaltung via Photoshop & Co. bei weitem nicht erreicht, doch für ein Consumer-Tool, das den Spagat zwischen Benutzerfreundlichkeit und den technischen Möglichkeiten bewältigen muss, ist das Tool erstaunlich facettenreich und dennoch kinderleicht zu bedienen. Sehr gut funktioniert mit der Software beispielsweise die „Rote Augen Korrektur“. Auch die Bildkorrektur überzeugt: manuel wie auch automatisiert. Die Software erleichtert die Gestaltung mit einer großen Auswahl an fertigen Seitenvorlagen, die einfach per Drag & Drop auf einzelne Fotobuchseiten angewendet werden können. Vorgefertigte Layouts können nach Belieben angepasst werden.

Service & Preis-Leistungsverhältnis

Aktuell gibt es bei ifolor satte Rabatte, ausgehen müssen wir in unserem Test jedoch von dem „Normalpreis“. Das Fotobuch „Deluxe“ Hardcover A4 liegt preislich im Mittelfeld, bietet jedoch eine sehr gute Qualität für das Geld, was in unserem Test zu der Preis- / Leistungswertung „exzellent“ (Sehr Gut +) führte. Der Versandpreis von 2,95 € ist weit unter dem üblichen Standartpreis und beispielhaft günstig. Mit einer Versandzeit von 6 Tagen in der „Fotobuchhochsaison“ vor Weihnachten konnte der Anbieter außerdem überzeugen.

ifolor Fotobuch: Pro und Contra

Anbieter ifolor Pro Argumente
Druck und Farbtreue Druck und Farbtreue sind bei dem Hersteller sehr gut. Schrift wird präzise und klar gedruckt. Die Fotos wirken brilliant. Die Farbabweichungen zu den eingelieferten Fotos sind minimal und fallen nur bei extrem intensiven Farben leicht auf: Für ein Fotobuch im Rasterdruckverfahren eine ausgezeichnete Bildqualität. Besser geht es nur noch mit Ausbelichtung auf Fotopapier.
Bindung Die Bindung des ifolor Fotobuchs „Deluxe“ in unserem Test ist sehr wertig und sauber verarbeitet. Die einzelnen Buchseiten liegen gleichmäßig am Buchrücken an. Robust ist auch die Verbindung zwischen Hardcover und Buchseiten. Die Hochzeit von Klebebindung und Hardcover ist bei dem Schweizer Produzenten eine Verbindung für lange Zeit: Auch heftiges Reißen und Zerren am Buchrücken konnte das „Paar“ nicht trennen. Das ifolor Fotobuch hat den Härtetest mit Bravour bestanden.
Software Die Gestaltungssoftware von ifolor, die kostenlos für Windows und Mac Betriebssysteme angeboten wird, ist vielseitig und bietet eine große Asuwahl an Designvorlagen und Effekte an. Zudem ist das Tool intuitiv und kinderleicht zu bedienen. Auch Anfänger bei der Fotobuchgestaltung werden schnell Spaß mit der Software haben. Die vielen Effekte wie „Sepia“, „Weichzeichnung“, „Ölmalerei“ & viele mehr, die mit einem Mausklick auf einzelnen Fotos angewendet werden können, laden zum experimentieren und spielen ein: Es wird viel Raum für eigene Kreatitivät geboten.
Anbieter ifolor Contra Argumente
Logo Auch auf die Gefahr hin, dass wir uns bei vielen Testberichten wiederholen: Ein Logoaufdruck gehört auf Werbegeschenke, nicht aber auf ein Fotobuch. Firmenlogos stören uns generell und erfreulicherweise setzen heute immer mehr Anbieter darauf, komplett auf einen Logoaufdruck zu verzichten, beispielsweise Pixelspeed oder auch Saal bieten ihren Kunden ein Fotobuch ganz ohne „Eigenwerbung“.

Druckraster: Makroaufnahme

An dieser Stelle zeigen wir euch eine Makroaufnahme des Druckrasters aus unserem Testfotobuch und zum Vergleich die Aufsicht auf das gesamte Foto in unserem ifolor Testfotobuch:

Druckraster: Makroaufnahme
Aufsicht auf das Foto

Ein Tutorial zur ifolor Software

In diesem kurzen Tutorial zur Fotobuchsoftware des Anbieters ifolor zeigen wir euch beispielhaft, wie Effekte oder Seitenvorlagen eingesetzt werden können.

Effekte auf ein Foto anwenden

Um einen bestimmten Effekt, wie beispielsweise „Sepia“ oder „Schwarz-Weiß“ auf ein Foto anwenden zu können, muss man das entsprechende Menü per Rechstklick auf das zu bearbeitende Bild im ifolor Designer öffnen und im ersten Menüfenster auf den Punkt „Bearbeiten“ gehen…

 

ifolor Tutorial: Effekte einsetzen

Tutorial: Effekte wie Sepia können spielend leicht auf die Fotos angewendet werden.

 

…Den gewünschten Effekt kann man nun aus einer Liste wählen und bestätigen. Wie die verschiedenen Effekte auf ein Foto wirken, zeigen wir anhand einiger Beispiele:

Der Sepiaeffekt

Der Sepiaeffekt

Der schwarz-weiß Effekt

Der schwarz-weiß Effekt

Der Ölgemälde Effekt

Der Ölgemälde Effekt

Der Kontur Effekt

Der Kontur Effekt

Layoutvorlagen

Beispiele für ifolor Layoutvorlagen

Beispiele für ifolor Layoutvorlagen

Das Gestaltungstool bietet dem Nutzer eine Vielzahl von fertigen Layoutvorlagen, die man einfach auf die Fotobuchseiten ziehen muss, um ein Layout mit fertig angeordneten Text- und Fotoplatzhaltern zu übernehmen. Die Platzhalter können natürlich jederzeit je nach Bedarf vergrößert oder verkleinert und frei verschoben werden. Die Layoutvorlagen erreicht Ihr in der linken Navigation unter dem Reiter „Seitenvorlagen“.

Unser Tipp:

  • Es ist sinnvoll, bevor man mit der Gestaltung einer Seite beginnt, einen Blick auf die fertigen Vorlagen zu werfen. Selbst wenn man eine angewendete Vorlage noch individuell verändern möchte, spart man sich sehr viel Zeit durch die Anwendung eines fertigen Layouts und muss nicht jeden Foto- und Textplatzhalter manuell in die einzelnen Fotobuchseiten einfügen.

Layoutvorlagen auf eine Fotobuchseite anwenden

Layoutvorlagen auf eine Fotobuchseite anwende

Beispiel-Doppelseite
Beispiel-Doppelseite

ifolor – Vorgestellt von FM* – Das Fotobuch Magazin

ifolor ist der Name eines Schweizer Unternehmens, das seinen Kunden die Möglichkeit bietet, diverse Fotoprodukte über das Netz zu bestellen. Die Unternehmensgeschichte des Fotodienstleisters geht dabei sage und schreibe bis an den Anfang der 1960er Jahre zurück: Das Unternehmen trug in diesen frühen Zeiten den Namen Photocolor Kreuzlingen AG. Trotz oder gerade wegen dieser langen Unternehmensgeschichte präsentiert sich die Marke aus der benachbarten Schweiz modern und hat selbstverständlich auch den Trend zum Fotobuch nicht verpasst. Fotobücher bilden aber auch bei diesem Anbieter nur ein Standbein – zusätzlich bietet der Fotodienstleister aus der Schweiz auch Fotogeschenke, Fotokalender, klassische Fotoabzüge, Fotogrußkarten und Fotodekorationen an. Im Folgenden finden Sie nähere Informationen dazu, wie sich das Angebot von ifolor im Dezember 2012, als wir unsere Recherchen durchführten, präsentierte. Dabei werden wir insbesondere auf das Angebot im Bereich Fotobuch eingehen, aber auch Infos dazu liefern, welche Formalia Kunden bei der Bestellung bei dem Schweizer Unternehmen beachten sollten.

Sechs Fotobuchmodelle bei ifolor

Wirft man einen Blick auf die Internetseiten von ifolor, ist die Kategorie, in der die unternehmenseigenen Fotobücher vorgestellt werden, sofort erkennbar. Insgesamt bietet das Schweizer Unternehmen sechs unterschiedliche Fotobuchmodelle an, von denen manche nur in einem Format, andere in mehreren Formaten verfügbar sind. Die Fotobuchmodelle nennen sich dabei Deluxe (siehe auch unsere Buchkonfigurtation Test auf dieser Seite), Premium, Soft, Spiral, Easy und Pocket – alleine durch diese Namensgebung, die sehr klassisch ist, können sich Kunden schnell orientieren.

Das Fotobuch Pocket ist, wie zu erwarten war, das einfachste und preisgünstigste Fotobuch im Sortiment des von vielen fachmagazinen mit sehr guten Noten bewerteten Herstellers aus der Schweiz. Da es auch das Fotobuchmodell Spiral gibt, verwundert es ein wenig, dass das Fotobuch Pocket ebenfalls über eine Spiralbindung verfügt. Gleiches gilt allerdings auch für das Fotobuch Easy, sodass die spiralgebundenen Fotobücher bei ifolor eine recht bedeutende Rolle im gesamten Sortiment spielen. Nun aber zunächst einmal wieder zurück zu dem ifolor Fotobuch Pocket: Dieses ist nur in einem Format verfügbar, und zwar im A6-Querformat. Dieser geringen Größe hat das Fotobuch sicherlich auch seinen Namen zu verdanken: Ein solch kleines Buch sollte sich gut in Handtaschen und Co. transportieren lassen, sodass man zum Beispiel die schönsten Fotos seiner Lieben immer bei sich tragen kann. Die äußeren Seiten, die das Fotobuch einfassen, bestehen beim Pocketfotobuch aus transparentem Kunststoff, sodass das erste und letzte Foto auch dann zu erkennen sein sollten, wenn der Umschlag geschlossen ist.

Das zweite Fotobuchmodell – das ifolor Fotobuch Easy – unterscheidet sich, wie oben schon angeklungen ist, nicht besonders stark von dem Pocketbuch. Auch hier fallen eine Spiralbindung sowie Außenseiten aus transparentem Kunststoff sofort ins Auge. Allerdings können Kunden, die das Fotobuch Easy wählen, ein Buch im größeren Format erstellen: Dieses Modell bietet ifolor nämlich in A5 an. Zudem ist es möglich, bei diesem Modell zwischen einem Hoch- und einem Querformat zu wählen, sodass Kunden in den Genuss eines weiter gefassten Gestaltungsspielraums gelangen.

Erst nach dem Modell Pocket und nach dem Modell Easy folgt im Bereich der Fotobücher mit Spiralbindung das Modell Spiral, wenn man die Fotobücher von ifolor in einer preislich und qualitativ aufsteigenden Reihenfolge betrachtet. Hochwertiger wird das Fotobuch Spiral dadurch, da hier ein Hardcover-Einband zum Einsatz kommt. Zudem ist bei diesem Modell die Formatauswahl scheinbar deutlich größer als bei den bereits vorgestellten Modellen Pocket und Easy. Das Fotobuch Spiral können Kunden offenbar wahlweise in A3, in A4, A5 und in einem quadratischen Format, das 21 x 21 Zentimeter misst, bestellen – zumindest lässt dies die Produktbeschreibung zunächst vermuten. Etwas verunsichert allerdings, dass bei einer Zwischenüberschrift lediglich das A4 Hoch- und Querformat benannt wird und dass die übrigen Formate auch nicht in der Preistabelle aufgeführt werden, die man im Menüpunkt „Preise“ einsehen kann – Kunden sollten somit im Detail prüfen, ob auch die anderen Formate tatsächlich während des Bestellvorgangs zur Auswahl gestellt werden oder nicht.

Alleine drei der Fotobuchmodelle, die der Schweizer Fotodienstleister anbietet, weisen also eine Spiralbindung auf und ähneln sich somit zumindest teilweise. Dennoch können auch solche Kunden bei dem Anbieter fündig werden, die in Sachen Fotobücher eher das Besondere suchen, etwa, weil sie ein bedeutendes Ereignis in einem Fotobuch dokumentieren möchten. Hierfür könnten sich insbesondere die Modelle Deluxe und Premium eignen. Zunächst möchten wir Ihnen der Vollständigkeit halber aber noch das ifolor Fotobuch Soft vorstellen, das zwar nicht über eine Spiralbindung verfügt, allerdings ebenfalls eher zu den einfacheren und kostengünstigeren Modellen zu zählen ist. Dieses Buch weist, wie der Name bereits andeutet, ein Softcover auf. Etwas schade ist es allerdings, dass der Fotodienstleister dieses Buch lediglich in einem A4-Hochformat anzubieten scheint – jedenfalls gelangt man zu dieser Erkenntnis, wenn man die Kurzvorstellung des Produkts auf den Internetseiten von ifolor durchliest. Gebunden wird das Fotobuch Soft im Übrigen durch eine Klebebindung – dieses ist bei Softcover-Fotobüchern durchaus üblich, natürlich ist eine solche Bindung aber nicht so hochwertig wie zum Beispiel eine Fadenbindung oder eine Panoramabindung. In Kombination mit dem Softcover erscheint eine solche Bindung allerdings ausreichend und zweckmäßig.

Fotobuch Test

Fotobuch Test

Aktuell testet FM* - Das Fotobuch Magazin wieder Fotobücher. Bis November 2018 werden neue Testberichte eingestellt.

Fotokalender Test

Fotokalender Test

Hier geht es zu unseren Fotokalender Testberichten. Oktober bis November 2018 werden neue Testberichte zu den Kalendern veröffentlicht.

Fotoleinwände im Test

Fotoleinwand Test

Hier geht es zu unserem aktuellen Test von Fotoleinwänden. Der Test läuft aktuell auf Hochtouren und weitere Testergebnisse werden hinzugefügt.

Das Fotobuch Premium auf Fotopapier mit Leporellobindung

Nun aber zu den beiden Fotobuchmodellen von ifolor, die sich wirklich an recht anspruchsvolle Kunden richten und die gleichzeitig aufgrund ihrer Ausstattungsmerkmale in Bezug auf die Startpreise auch kostspieliger sind als alle bisher vorgestellten Modelle. Letzteres gilt vor allem für das Fotobuch Premium. Dieses Modell wartet mit einer Leporello-Bindung auf, die es dem Kunden ermöglicht, ein Foto über zwei Seiten des Buchs laufen zu lassen. Dies wird erreichbar, da bei einer solchen Bindung kein Falz entsteht, wie man ihn etwa bei Fotobüchern entdeckt, die mit einer Klebebindung ausgestattet sind. Kein Falz bedeutet, dass keine Bilddetails in der Mitte des Panoramafotos verschwinden. Für ein hochwertiges Fotobuch, das mit einer Panoramabindung aus gestattet ist, darf es natürlich auch in anderen Bereichen nicht weniger hochwertig zugehen. So verzichtet der Anbieter ifolor logischerweise auch bei diesem Fotobuch nicht auf einen Hardcover-Einband. Ein weiteres Extra bei dem Modell Premium sind zudem spieglungsarme Seiten, mit denen der Anbieter in der Produktbeschreibung wirbt. All diese Merkmale überzeugen, einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings dennoch bei diesem Fotobuchmodell: Leider wird es derzeit von dem Schweizer Fotodienstleister nur in einem Format angeboten. Dieses Format fällt mit Abmessungen von 28 x 28 Zentimeter allerdings recht großzügig aus, sodass auch die Panoramaaufnahmen, für deren Präsentation dieses Buch prädestiniert ist, gut zur Geltung kommen sollten.

Abschließend möchten wir nun noch das letzte Fotobuchmodell von ifolor vorstellen. Wie oben bereits angemerkt, trägt dieses die Bezeichnung Fotobuch Deluxe. Hierbei handelt es sich um ein klassisches Hardcover-Fotobuch, das allerdings unter anderem nicht mit einer solch besonderen Bindung aufwarten kann wie das Modell Premium. Stattdessen kommt hier eine Klebebindung zum Einsatz. Fassen kann das Fotobuch Deluxe bis zu 132 Seiten, sodass Kunden durchaus in der Lage sind, bei Wahl dieses Modells ein sehr umfangreiches Fotobuch zu erstellen. Dieses bietet sich zum Beispiel dann an, wenn man auf einer längeren Reise sehr viele schöne Fotos schießen konnte oder wenn man ein ausgedehntes Fest von Anfang bis Ende dokumentieren möchte. Positiv beim Modell Deluxe fällt zudem auf, dass dieses Fotobuch von ifolor in sehr vielen Formaten angeboten wird: Zu haben ist es in A3, A4, A5 sowie in einem quadratischen Format, bei dem die einzelnen Seiten des Buchs 21 Zentimeter messen.

Als Fazit in Bezug auf das Fotobuchsortiment der Marke bleibt festzuhalten, dass bei diesem Anbieter Fotobücher mit Spiralbindung recht stark vertreten sind, allerdings auch passende Produkte für Kunden angeboten werden, die ein hochwertigeres Fotobuch wünschen. Ein wenig schade ist es, dass zum Beispiel das Modell Premium und das Modell Soft nur in einem Format verfügbar sind. Nicht auszuschließen ist an dieser Stelle aber, dass der Anbieter eventuell in der Zukunft sein Sortiment noch ausweiten wird – schließlich sind Fotobücher nach wie vor sehr beliebte Fotoprodukte, die sich für den Eigenbedarf und als Geschenk gut eignen und die sich somit sicherlich gut vermarkten lassen.

 

Fotobücher erstellen bei ifolor – so geht´s

Wer bei ifolor ein Fotobuch erstellen möchte, muss keine großen Zugangshürden bewältigen: Der Fotodienstleister bietet nicht nur eine Gestaltungs-Software an, sondern auch einen Online-Editor, mit dem an sein Wunschfotobuch gestalten kann. Der Online-Editor sollte vor allem für solche Nutzer vorteilhaft sein, die schnell ein Fotobuch erstellen möchten und zudem aus irgendeinem Grund von dem Download der Gestaltungs-Software absehen. Da die Software allerdings sowohl für Mac-Besitzer als auch für Windows-Nutzer in eigenständigen Versionen angeboten wird, sollten zumindest in der Regel keine technischen Gründe gegen ihre Verwendung sprechen. Welche Systemvoraussetzungen für die Nutzung der Software erfüllt sein müssen und welche Features die Software aufweist, erfährt man schnell, wenn man sich auf den Internetseiten von ifolor umsieht.

Wer die Software zur Gestaltung nutzt, kann im Übrigen bei Bedarf auch ein Fotobuch bestellen, indem er den Entwurf auf eine CD brennt und diese an den Anbieter per Post schickt. Bequemer und schneller ist aber sicherlich auch hier die Bestellung über das Internet. Hinweise dazu, was bei einer Bestellung per CD beachtet werden muss, finden Kunden in den FAQ, die ifolor für seine Kunden ausgearbeitet hat. Für Nutzer des iPads bietet das Schweizer Unternehmen im Übrigen eine spezielle App an, mit der unter anderem auch Fotobücher erstellt werden können.

 

Fotoprodukte: Grußkarten, Fotokalender und mehr

ifolor kann getrost unterstellt werden, nahezu einen Full Service rund um das digitale Bild zu bieten. Wie wir eingangs bereits erwähnt haben, zählen nicht nur Fotobücher in das Sortiment des Anbieters, sondern auch Fotogrußkarten, Fotodekorationen, Fotogeschenke, Fotoabzüge und Fotokalender. In allen Produktbereichen ist das Angebot recht umfangreich, sodass es unmöglich ist, alle Produkte an dieser Stelle vorzustellen. Um allerdings einen etwas tieferen Einblick in das Sortiment von ifolor bieten zu können, möchten wir uns im Folgenden etwas detaillierter den Fotokalendern des Anbieters widmen. Diese erfüllen zwar einen ganz anderen Zweck als ein Fotobuch, beide Produkte besitzen allerdings die Gemeinsamkeit, dass sie gerne als sehr persönliche Geschenke genutzt werden.

Auffällig an dem Angebot des Herstellers im Bereich Fotokalender ist vor allem, dass hier recht viele unterschiedliche Modelle konzipiert wurden, die jeweils einem oder mehreren bestimmten Zwecken dienen können. Während manch ein Fotodienstleister lediglich den klassischen Wandkalender anbietet, gibt es bei ifolor diesen Klassiker gleich auch noch in einem Panorama-Format sowie weitere Kalenderarten, die sich Küchenkalender, Jahresplaner, Tischkalender, Fotoagenda und Familienkalender nennen. Wir beantworten im Folgenden beispielhaft, was sich im Detail hinter den Bezeichnungen Fotoagenda und Küchenkalender verbirgt.

Hinter der Bezeichnung Fotoagenda verbirgt sich ein Fotokalender mit Spiralbindung, der mit seinen 152 Seiten einem kleinen Buch ähnelt. Er weist eine Größe von 13 x 17 Zentimeter auf und sollte daher auch gut für unterwegs geeignet sein. Der Küchenkalender wiederum präsentiert sich in einer lang gezogenen Form, bei der Abmessungen von 15 x 42 Zentimeter erreicht werden. Er kann einfach an eine Wand gehangen werden und dient hier nicht nur als Dekoration, sondern auch als Terminübersicht. Die lang gezogene Form ist für den Einsatz in der Küche recht gut geeignet, da sich in diesem Raum oft nicht allzu große freie Wandflächen finden lassen.

Wer mehr über die vorgestellten Kalender von ifolor oder über die hier nicht näher beschriebenen Wandkalender, Jahresplaner, Tischkalender und Familienkalender wissen möchte, ist gut beraten, einfach auf den Internetseiten des Anbieters ein wenig zu stöbern. Die Auswahl an Fotokalendern kann hier durchaus als attraktiv bezeichnet werden.

 

Versandoptionen, Versandkosten und Bezahloptionen

Leider präsentiert sich die Internetseite von ifolor als recht wenig informativ, wenn man als nicht registrierter Interessent nach Angaben bezüglich der Versandkosten und der Zahlmöglichkeiten sucht. Wir konnten zumindest in den FAQ keine Angaben zu diesen nicht gerade unbedeutenden Aspekten finden. Ein wenig schlauer wird man, wenn es um die Versandkosten geht, allerdings zumindest, wenn man auf der deutschen Internetseite des Schweizer Unternehmens den Menüpunkt Preise auswählt. Hier finden sich Übersichten, welche Auskunft über die einzelnen Preise aller angebotenen Produkte liefern. In der Kategorie Fotobuch unterscheiden sich diese Produktpreise nach den einzelnen Modellen und den jeweils gewünschten Seitenanzahlen. Unter den Tabellen, die hier für jedes Fotobuchmodell angelegt wurden, findet sich zumindest immer der Hinweis, dass sich die Preise zuzüglich Versandkostenanteil verstehen. Beim Fotobuch Pocket wird ein Versandkostenanteil von ab 3,95 Euro pro Auftrag ausgewiesen, beim Fotobuch Deluxe (unsere Buchkonfiguration in unserem ifolor Fotobuch Test 2013) beginnt dieser Versandkostenanteil bei 4,95 Euro pro Auftrag – nur, um an dieser Stelle einmal zwei Beispiele zu nennen.

Da diese Angaben allerdings immer ausdrücklich mit einem „ab“ versehen sind, lässt sich auch an dieser Stelle keine definitive Aussage darüber treffen, welche Versandkosten im Einzelnen unter welchen Voraussetzungen anfallen. Sollten an anderer Stelle auf den Internetseiten die Versandkosten und die Zahloptionen vorgestellt werden, haben wir diese nicht gefunden, sodass sie, wenn vorhanden, recht versteckt zu sein scheinen. Es ist aber davon auszugehen, dass Kunden, die eine Bestellung beginnen, zu beiden Aspekten während des Bestellvorgangs weitere Informationen erhalten. Hier gilt es dann zu prüfen, ob die vorgesehenen Versandkosten und Bezahlmöglichkeiten den eigenen Vorstellungen entsprechen.

Die FAQ auf den Internetseiten von Ifolor lassen Kunden aber unter anderem dann nicht im Stich, wenn diese herausfinden möchten, wie lange es dauern wird, bis die fertigen Fotoprodukte an ihrem Bestimmungsort ankommen. Hier ist zu lesen, dass das Unternehmen „Fotoprodukte“ innerhalb von drei bis vier Arbeitstagen produziert und dann an den Kunden verschickt. Ausnahmen gebe es an dieser Stelle bei dem Fotobuch Soft, dem Fotobuch Premium und dem Fotobuch Deluxe, bei denen man mit einer Produktionszeit von fünf Arbeitstagen rechnen müsse. Nicht zu den Fotoprodukten gezählt werden hier im Übrigen Papierfotos: Bei diesen soll es mit einer Lieferzeit von ein bis zwei Arbeitstagen noch schneller gehen.

Praktisch finden wir, dass Ifolor eine Auftragsverfolgung anbietet, die es Kunden ermöglicht, herauszufinden, wie es um den Auftragsstatus bestellt ist. Um diese Auftragsverfolgung nutzen zu können, benötigt man nicht mehr als die Auftragsnummer. Ein Anmelden ist nicht notwendig, sodass die Auftragsverfolgung recht schnell und unkompliziert genutzt werden kann.

 

Informationen: Support, Versanddauer und mehr

  • Einstiegspreis: PocketBook A6 quer spiralgebunden mit 24 Seiten für 7,16 €
  • Versandkosten: ab 2,95 € erfolgt der Versand bei ifolor
  • Software: Online Erstellung möglich / Software für Windows und Mac Systeme
  • Bindungen: Hardcover, Softcover, Spiralbindung u.a.
  • Versandzeiten: ca. 3 Werktage / Premium Fotobücher nehmen bis zu 5 Tage in Anspruch
  • Zahlungsweisen: Kreditkarte oder aber auch Zahlung auf Rechnung möglich

 

Fotobucherstellung: Windows, Mac, Linux, Online Erstellung und PDF

Unterstützte Systeme Windows Mac OS X Linux Online Erstellung möglich PDF Service
ifolor + +

Adresse

Ifolor AG
Sonnenwiesenstrasse 2
8280 Kreuzlingen
Schweiz
E-Mail: service|at|ifolor.de
Tel: 07531 807010 (Montag bis Freitag von 8:00 bis 20:00 Uhr)

Preise bei ifolor

Format Bindung Seiten Preis Versandkosten Gesamtkosten
Easy Book A5 quer Spiralbindung 24 11,95 € 2,95 € 14,90 €
Deluxe A4 hoch Hardcover, Klebebindung 26 24,95 € 2,95 € 27,90 €
Premium 28x28 xm Hardcover, ohne Mittelfalz 36 49,95 € 2,95 € 52,90 €
Soft A4 hoch Softcover, Klebebindung 26 14,95 € 2,95 € 17,90 €
Pocket A6 quer Softcover, Spiralbindung 24 7,95 € 2,95 € 10,90 €

Autor: Sven Betting

Fotos richtig speichern

Fotos halten bei guter Lagerung viele Jahre – doch digitale Speichermedien veralten, Festplatten und CD-Rs weisen bereits nach wenigen Jahren irreparable Schäden auf. Doch wie die eigenen Fotos sicher speichern?

Alte Fotos scannen

Richtig scannen: Ein Fotobuch muss natürlich nicht unbedingt nur aus digitalen Fotos bestehen. Immer beliebter wird es, Fotoabzüge oder Dias aus alten Tagen beispielsweise zu einer Familienchronik zu verarbeiten.

Fotowettbewerbe 2018

Auf unserer Übersichtsseite listen wir für unsere Leser aktuelle Fotowettbewerbe aus 2018 sowohl für Profis, aber auch für Hobbyfotografen, Kinder und Jugendliche von Institutionen und Magazinen.

8 Kommentare

  1. Sehr geehrter Herr Volz,

    Probleme mit Versionsupgrades und Software Änderungen gibt es leider bei vielen Anbietern. Davon können alle ein Lied singen, die bisher Kunden bei Photodose waren, wo es mit dem Verkauf an ORWO einen kompletten Software Wechsel gab. Ihr bisheriges Projekt, das Sie mit dem ifolor Designer erstellt haben, können Sie nicht in eine PDF-Datei konvertieren.

    Grundsätzlich ist es eine gute Idee, Fotobuchprojekte mit eigenen Designprogrammen wie InDesign zu erstellen und generell nur PDF Vorlagen an die Anbieter zu senden – somit können Sie sich auch jedes Mal für einen anderen Anbieter entscheiden. Dies bieten ja sehr viele Hersteller wie beispielsweise Saal Digital, CEWE u.a. an. Leider ist für die Erstellung eines Fotobuchs mit Scribus oder InDesign sehr viel Kenne der Programme nötig.

    An Ihrer Stelle würde ich ifolor das Problem für Sie lösen lassen. Ist ein Versionsupgrade notwendig, um eine Bestellung auszulösen oder würde eventuell schon die Installation der alten Version genügen, um Ihr Probleme zu lösen? ifolor kann Ihnen sicherlich noch die alte Version zur Verfügung stellen. Es darf dann natürlich kein Update genehmigt werden. ifolor ist hier in der Bringschuld, Ihr Projekt im Zweifel in die neue Version zu migrieren.

    Die Redaktion

  2. Hallo

    Seit einigen Jahren habe ich Fotobücher mit dem ifolor-Designer erstellt und war damit eigentlich recht zufrieden.

    Nun wollte ich ein etwa 3-jähriges Fotobuch anschauen, um es nochmals drucken zu lassen. Dabei musste ich aber feststellen dass ifolor mit der Version 5.5.x Änderungen eingeführt hat (bei welcher Version das genau war kann ich leider nicht mehr feststellen). Diese Änderungen haben zur Folge dass die Lage der Bilder verändert wurde, einzelne Bilder werden abgeschnitten oder ganz an den Rand geschoben.

    Siehe beiliegendes Bild: Nur was innerhalb des schwarzen Rahmens sichtbar ist wird bei der Vorschau (und damit beim Druck) sichtbar. Die abgeschnittenen Teile sehe ich nicht mehr, wenn ich im Programm die Funktion „Vorschau“ aktiviere. Auf einem Laptop hatte ich noch die Version 5.3.x, dort sah das ganze noch korrekt aus … (nach dem nächsten Start war’s dann auch die 5.5.x, und damit auch dort unbrauchbar).

    Eine Anleitung zum Update alter Fotobücher habe ich leider bei Ifolor nicht gefunden.

    Meine Frage: Gibt es irgendwo ein Tool mit dem ich alte Fotobücher in ein pdf verwandeln kann? Langfristig scheint mir dies die einzige Möglichkeit um ältere Fotobücher in einem Zustand zu erhalten, in dem diese auch in ein paar Jahren nochmals nachgedruckt werden können (z.B. wenn ein Kind oder ein Enkel sich an einem Fotobuch vergriffen hat).

    Vielen Dank für Ihre Gedanken zu diesem Problem.

    Freundliche Grüsse
    E. Volz

  3. Habe diese Tage meine Fotokalender von ifolor bekommen und bin sehr zufrieden. Die Fotos kommen sehr schön rüber. Fotobücher habe ich dort noch nicht bestellt, kann aber auch passieren, da mein erster Versuch bei einem anderen großen Anbieter ziemlich frustrierend war.

  4. Ich habe jetzt bei ifolor einige Fotokalender und zwei Fotobücher bestellt, die als Weihnachtsgeschenke gedacht sind und ich bin super zufrieden. Die Fotos sind genausom wie ich sie haben wollte. Die Qualität ist sehr gut und die Gestaltung der Kalender und der Bücher ist mit dem Programm wirklich sehr einfach. Ich kann die bereits geschilderten Erfahrungen auf jeden Fall bestätigen und werde sicher noch einmal bei diesem Service bestellen.

  5. Ich habe jetzt ein Album bei ifolor als Geschenk für Weihnachten erstellt und war von der Software eher enttäuscht. Ich finde das Programm sehr kompliziert. Ich habe zum Beispiel gar nicht rausgefundebn, wie man überhaupt einen neuen Text oder ein Fotofeld dazubekommt auf einer Seite. Ich musste immer ein Layout anwählen, um meine gewünschte Bilderzahl zu haben. Sehr nervig. Das Album selbst ist sehr gut geworden. Aber der Weg dahin gefällt mir nicht wirklich.

  6. Ich habe 2 Urlaubsalben zusammengestellt. Nach einigen rumfummeln habe ich es super gut gestalten können, Anelitung sehr leicht und verständlich. Qualittät der Bücher ist super und der Versand ging sehr schnell. Der Kundenservice ist ebenfalls echt super, nett und freundlich und die Antworten bei fragen sehr schnell.

  7. Die Bestellung verlief sehr einfach und ohne Probleme.Das Bild hat sich relativ schnell hochladen lassen, und wenn es nicht die passende Qualität hat, wird man darüber informiert.Das Mousepad konnte ich durch einen Namen personalisieren, was ich besonders toll fand.Für das Pad zu gestalten stehen viele verschiedene Motive zur Verfügung, egal ob man es bunt oder eher schlicht mag, bei der Auswahl wird für jeden das richtige dabei sein.Auch bei dem Fotodisplay bekommt man eine tolle Auswahl an Hintergründen geboten.Beide Bilder haben eine tolle Drucker Qualität und kommen toll zur Geltung.Beide Produkte wurden mir sehr schnell geliefert und wurden genauso, wie ich es mir vorgestellt habe.

  8. Das Buch ist super geworden. Die Software finde ich etwas altbacken, aber funktionabel und man kann alles damit machen. Es gibt auch viele Designvorlagen und Layouts, die man benutzen kann. Der Versand hat etwas länger gedauert, als ich es von anderen Anbietern gewohnt bin – aber immer noch relativ schnell. Knapp ne Woche wars. Insgesamt kann ich ifolor empfehlen, weil die Qualität echt passt und die Fotos brilliant rüberkommen. Da hab ich schon einiges erheblich schlechter bei anderen Anbietern erlebt.

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.