Seite auswählen

Die Panoramabindung beim Fotobuch

Von Rolf Jansen

Der Autor ist stellvertretender Chefredakteur von FM* – Das Fotobuchmagazin.

Panoramabindung: Ungetrübte Sicht auf doppelseitige Fotos im Fotobuch!

Die so genannte Panoramabindung (LayFlat Bindung / Flachbindung) wird heute von immer mehr Anbietern als Zusatzoption angeboten. Sie kostet meistens nur wenige Euro Aufpreis. Die Panoramabindung macht ein Foto über zwei Seiten möglich. Bedingt durch die Panoramabindung des Foptobuchs ohne störende Wölbungen im Buchfalz. Es werden deshalb keine Elemente durch einen Falz verschluckt.

Natürlich ist die Panoramabindung etwas teurer im Endpreis, als die günstigere Klebebindung. Bei den Anbietern gibt es teils erhebliche Preisunterschiede. Ein Preisvergleich ist daher im Vorfeld ratsam

 

Die Wölbung im Buchfalz

Die Wölbung im Falz wird von vielen Buchgestaltern wenig geschätzt. Weil ein Buch häufig auf sehr viele doppleseitige Fotos aufbaut iund weil die „Knickfalte“ unbestritten Elemente des Bildes verschlingt. Der Betrachter muss deshalb das Buch sehr flach drücken, um diese Bestandteile des Fotos sehen zu können.

Das ist lästig und muss dank der Panoramabindung auch nicht sein. Auf den Webseiten der jeweiligen Anbieter kann man sich darüber informieren, ob es die Möglichkeit einer Flachbindung oder auch LayFlat Bindung und Panoramabindung gibt. Saal Digital, Whitewall, CEWE oder auch Albelli bieten beispielsweise eine Panoramabindung für die Fotobücher an. Häufig nennen die Anbieter  diese Bindung schlicht Premiumbindung.

Die Panoramabindung (Leporellobindung) bei einem Echtfotobuch von Saal Digital in der Aufsicht

Panoramabindung – Großformatige Fotos in Szene setzen

Fotos machen sich besonders gut im Großformat. Landschafts-, Porträt- und sonstige Aufnahmen geben dann ihre vielen wichtigen Details preis. Nicht jedes Foto muss dabei groß abgezogen werden. Wissen sollten Menschen, dass an einigen Fotobuch Anbietern der Trend zu großen Panoramabildern nicht spurlos vorbeigegangen ist.Sie bieten deshalb Panoramabindungen an. Mit dieser Bindung einzelnes Foto auf einer Doppelseite hervorragend in Szenewirkt.

Fotobücher haben dabei grundsätzlich die Vorteile, dass sich in ihnen eine Auswahl mehrerer Fotos präsentieren lässt. Die Fotos schützt das Harcover im Buch gut. Die Fotos archivieren Sie im Fotobuch deshalb hervorragend. Mehr über die Technik und die Vorteile von Panoramabindungen, erfahren Sie im Folgenden.

Ein doppelseitiges Foto von einem Schweinswal in der Nordsee bei einem Fotobuch mit Panoramabindung

Techniken für die Panoramabindung

Es gibt unterschiedliche vorstellbare Möglichkeiten, eine Panoramabindung technisch umzusetzen. Besonders naheliegend ist es dabei, sich auf die gute alte Leporellobindung zurückzubesinnen. Bei einer solchen Bindung wird das Papier, so zusammengefaltet, dass das Resultat an den Balg einer Ziehharmonika erinnert.

Die Rückseiten des so entstandenen Zickzackpapiers können verklebt werden. Deshalb zeigt das Buch nach dem Zusammenfassen des Papiers beim Blättern plane Doppelseiten. Eine andere Möglichkeit für eien Panoramabindung sind Seiten mit einem stabilen Steg. Dadurch entstehen nahezu plane Doppelseiten.

In unserem Fotobuch Test haben wir einige Beispiele dafür getestet. Die Panoramabindung ist grundsätzlich recht innovativ. Sie ist aber auch keine Revolution. Weil diese Art der Bindung aber noch recht neu ist, finden unterschiedliche Begriffe Verwendung. Neben dem alten Begriff Leporellobindung ist zum Beispiel auch der Begriff der Lay-Flat- Bindung im Umlauf. Einfacher macht man es sich, wenn man als Oberbegriff einfach die Panoramabindung wählt. Shließlich soll bei beiden denkbaren Varianten dasselbe Ziel erreicht werden.

Aufgefächerte Panoramabindung: die einzelnen Seiten bestehen aus echtem Fotopapier

Ziele und Vorteile von Panoramabindungen

Das Ziel bei der Panoramabindung ist eindeutig: Ein Fotobuch mit einer solchen Bindung besteht aus vielen Doppelseiten, die jeweils eine nahezu plane Oberfläche aufweisen. Bei anderen Bindungen entsteht hingegen zwischen den beiden Seiten eine relativ tief verlaufende Falz. Genau diese Falz macht sich aber nicht gut, wenn ein Bild großformatig über die beiden Seiten hinweg gedruckt werden soll. In der Falz verschwinden wichtige Bilddetails, das Foto kommt weniger gut zur Geltung und erzielt im Zweifelsfall nicht die erwünschte Wirkung. Bei der Panoramabindung muss man solche Einschränkungen nicht befürchten: Beim Aufschlagen des Fotobuchs wird nahezu derselbe Eindruck erzeugt, wie bei einem großformatigen planen Abzug.

Besonders attraktiv ist es natürlich, eine solch hochwertige Bindung wie die Panoramabindung bei Fotobüchern auszuwählen, die zusätzlich auch noch mit großzügigen Abmessungen aufwarten. Wer das ganz Besondere sucht, etwa wenn es um die Präsentation von Hochzeitsfotos geht, kombiniert die Panoramabindung und ein großes Format zudem mit einem hochwertigen Hardcovereinband. Anbieter von Fotobüchern halten in diesem Bereich für jeden Geschmack das Passende parat: So ist es zum Beispiel auch möglich, einen Einband aus Leder zu wählen, der das Fotobuch besonders edel wirken lässt.

Grundsätzlich sind der Fantasie bei der Gestaltung eines Fotobuchs mit Panoramabindung kaum Grenzen gesetzt: Selbstverständlich muss auch nicht jede Doppelseite zwangsläufig mit einem großen Bild versehen werden. Den Anwendern stehen somit viele Möglichkeiten offen, das Fotobuch mit Panoramabindung ganz nach eigenem Geschmack zu gestalten.

Fotobuch Test

Fotobuch Test

Aktuell testet FM* - Das Fotobuch Magazin wieder Fotobücher. Bis November 2018 werden neue Testberichte eingestellt.

Fotokalender Test

Fotokalender Test

Hier geht es zu unseren Fotokalender Testberichten. Oktober bis November 2018 werden neue Testberichte zu den Kalendern veröffentlicht.

Fotoleinwände im Test

Fotoleinwand Test

Hier geht es zu unserem aktuellen Test von Fotoleinwänden. Der Test läuft aktuell auf Hochtouren und weitere Testergebnisse werden hinzugefügt.

Echtfotobuch versus Digitaldruck: Die Unterschiede im Vergleich

Echtfotobuch versus Digitaldruck: Noch ist vielen Fotobuch-Kunden nicht wirklich bewusst, dass es diesen bedeutenden Unterschied überhaupt gibt.

Exkurs zum Thema Fotobuchgestaltung: Goldener Schnitt & Fibonacci Spirale

Wer sich näher mit dem Thema Gestaltung auseinandersetzt, wird unweigerlich auch mit dem Thema „Goldener Schnitt“ und Fibonacci Spirale konfrontiert.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.